Social Stuff April

Social Media - 24. Mär 20

In Zeiten von Corona, Home-Office und geschlossenen Schulen scheint es kaum möglich, Kommunikationsmaßnahmen über ein oder zwei Tage hinaus zu planen, geschweige denn einen ganzen Monat. Dennoch – oder gerade deswegen – wollen wir Social-Media-Verantwortlichen wieder einige Social Topics ans Herz legen, die krisengebeutelte Timelines erhellen können.

1. April: April April!

Seien wir ehrlich: Egal wie ernst die allgemeine Lage sein mag, jede Nachricht, die am 1. April verkündet wird, wird verdächtigt, ein Scherz im Wolfspelz zu sein. Tatsächlich raten wir gegenwärtig eher zu sachlicher Kommunikation, da verunsicherte Zielgruppen weniger für Humor empfänglich sind, als sonst.

3. April: Welt-Party-Tag

Sollte sich die Welt am 3. April nach wie vor in der häuslichen Isolation befinden, empfehlen wir, den Welt-Party-Tag genau dort zu verbringen: in den Weiten des Internets, aber vorm eigenen Device. Virtuelle Frühstückstreffen, Mittagspausen und Feierabendbiere haben schließlich vielerorts sowieso schon Einzug gehalten.

7. April: Weltgesundheitstag

Diesen Tag zu nutzen liegt – unabhängig von kurzfristigen Entwicklungen – ja wohl auf der Hand. Was tut ihr, um euch und eure Mitarbeiter zu stärken?

12. April: Ostern

Ostern geht los! Und wann, wenn nicht heute, ist der perfekte Zeitpunkt, eure Zielgruppen auf eure Seite zu bitten und zu einer digitalen Ostereiersuche einzuladen? Hierzu müsst ihr nur das eine oder andere Easter Egg auf euren Kanälen platzieren.

14. April: Internationaler Momente-des-Lachens-Tag

Neue Situationen schaffen zwangsläufig immer wieder witzige Momente, die die düsteren Tage erhellen. Welche unverhofft lustigen Momente haben euch im Zuge der Arbeitsumstellung zum Lachen gebracht?

16. April: Welttag der Stimme

Es ist ab und zu wichtig, seine Stimme zu erheben, auch als Unternehmen. Heute ist der Tag dafür. Auch denkbar: Wie kann man jenen, die keine Stimme haben, oder nur eine sehr leise, helfen, Gehör zu finden?

22. April: Tag der Erde

Weltweite Krisen, wie wir sie durch Corona und Covid-19 erfahren, haben wenig Gutes. Doch der Mensch zeichnet sich immer wieder dadurch aus, auch aus der ungünstigsten Situation gestärkt hervorzugehen. So können wir diese Krise auch als ein weltweit verbindendes Element wahrnehmen, das alle an einem Strang ziehen lässt. Heute könnt ihr diesem Umstand gedenken.

23. April: Welttag des Buches und des Urheberrechts

Zwei Themen an einem Gedenktag, die vor aktueller Relevanz nur so strotzen. Für viele war die häusliche Isolation bis dato eine unverhoffte Gelegenheit, mal wieder ein gutes Buch in die Hand zu nehmen. Heute könnt ihr euch mit euren Followern dazu austauschen. Dieses analoge Medium steht natürlich allen digitalen Erzeugnissen diametral gegenüber. So ist die Frage des Urheberrechts eine Frage, die Content-Schaffende und -Verbreitende ständig begleitet.

25. April: Tag des Baumes

Welchen Baum seht ihr, wenn ihr aus dem Fenster eures (Home-)Office schaut?

27. April: Welt-Grafiker-Tag

Egal ob analog oder digital: Kommunikation ist nichts, wenn nichts zum Ansehen dabei ist! Klingt vielleicht banal. Aber wie wir uns darstellen, entscheidet binnen Sekunden darüber, wie wir wahrgenommen werden. Noch ehe das erste Wort gelesen wurde, haben wir Font und Layout erfasst. Darum dankt heute doch mal euren Grafikern und Designern! Danke Regina, Andrea und Helena :slightly_smiling_face:

28. April: Welttag für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz

Auch dieser Tag sollte sich wohl von selbst verstehen. Gerade Unternehmen, die vielleicht nicht alle Mitarbeiter ins Home-Office schicken können oder konnten, haben heute Gelegenheit zu demonstrieren, wie die veränderten Arbeitsbedingungen im Alltag ankommen.

29. April: Welttag des Tanzes

Weil man sowohl im Office als auch vor der Webcam einen kleinen Macarena-Tanz hinlegen kann.

Social-Media-Tipp des Monats: Zoom, Skype, Dicord, Slack, etc.!

Remote Arbeiten bedarf einer – für viele – ganz neuen Art der virtuellen Abstimmung, des digitalen Zusammenkommens und der distanzierten Kommunikation. Das Gute: Social Distancing kann immer noch social sein und so entstehen in den Videochats immer wieder teilenswerte, authentische Momente. Viele Video-Conferencing- Tools bieten die Möglichkeit, Gespräche aufzuzeichnen, und so könnt ihr eure Zielgruppen unfassbar nah ran lassen. Vielleicht bringt ihr einen öffentlichen Hangout heraus oder ihr postet kleine Best-ofs in eure Storys.

Sehenswerte Filmstarts

Die Devise im April: Disney Plus durchspielen!

Schlagworte:

Ihr Kommentar

Newsletter abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten immer die neuesten Updates rund um das Thema Kommunikation (max. 2/Monat).

Sicherheitsfrage