Social Media Week 2019 – Recap

Events

Influencer, Content Marketing, Purpose – die Themen der Social Media Week Hamburg channeln stets die Trends der Branche und sind deshalb nützliche Impulsgeber für wissbegierige Kommunikatoren. Auch 2019 lohnte sich der Rundgang durch all die Sessions, Vorträge und Workshops.

Überall Galionsfiguren

Der Galionsfigurensaal im Museum Altona bot eine der Hauptbahnen der #smwhh. Foto: news aktuell

Die Location rund um das Museum Altona tat ihr Übriges, um dem Event einen passenden wie stylischen Rahmen zu geben. So blickten die geschnitzten Galionsfiguren des Museumssaals stumm und geduldig auf das quirlige Treiben der Social-Media-Crowd herab, während auf der Bühne des angrenzenden Theaters die großen Themen groß inszeniert wurden. Die fußläufig gelegene University of Applied Science bot Seminarräume, verbunden durch lange Flure mit einem Dekor zwischen Streetart und Kunstunterricht. Schön.

Zwischen Streetart und Kunstunterricht: Die Wände in den Fluren der University of Applied Science. Foto: news aktuell

Wie eine Timeline im Reallife

Social-Media-affine und -verantwortliche Kommunikatoren haben eins gemeinsam: Sie vernetzen sich auf Social Media. Darum ist die Social Media Week Hamburg auch immer ein bisschen Klassentreffen mit Brieffreunden, und Sätze wie "Ach, ich kenn dich von Twitter!", "Endlich treffen wir uns mal!" oder "Wie spricht man deinen Namen eigentlich aus?" sind nicht ungewöhnlich. Eine schöne Echtzeit-Dokumentation dieser Treffen lässt sich unter dem Hashtag #smwhh nachverfolgen.

Klassenreisengefühle bei Lisa Girard (Grayling Deutschland), Michael Klaffke (news aktuell) & Claudia Kiani (omnia360). Foto: news aktuell

Social Media Week macht schlau

Natürlich sind es aber nicht nur die Locations und Netzwerkpotenziale, die Unternehmen und Agenturen anlocken, sondern natürlich auch die Inhalte. Marcus Heumann, der Leiter der news aktuell Academy, hat mit seinem Thema „Wie viel Haltung braucht erfolgreiche Marken-PR?“ selbst einen spannenden Vortag beigesteuert und mit Social Purpose ein Thema besetzt, das aktueller ist, denn je.

Aber auch außer Marcus hat news aktuell noch einige weitere Kollegen nach Altona geschickt, um Insights und Input aufzusaugen.

Wie viel Haltung braucht erfolgreiche Marken-PR? Marcus Heumann weiß die Antwort. Foto: news aktuell

Was waren eure Highlights?

Michelle Mitsching, Socia Media Managerin: Inhaltlich hat mich der Vortrag von Kristina Kobilke zum Thema Storytelling bei Insta am meisten abgeholt. Außerdem fand ich Aufbau und Location – insbesondere den Galionsfigurensaal – toll.

Petra Urban, Sales Managerin: Ich fand eigentlich alle Themen gut, aber wenn ich einen größeren Themenbereich herausgreifen müsste, dann den mit den Vorträgen und Workshops, in denen es um Inhalte und Haltungen ging – zum Beispiel den von Marcus oder diesen: "Was Weltverbesserer antreibt - was bedeutet das für Marken". Also eher die Meta-Ebene von Kommunikation und Storytelling.

Michael Klaffke, Content Creator: Der Porno-Vortrag von redpinata. Da ging es darum, was Unternehmen von Plattformen wie Netflix, oder eben Pornhub in Sachen Videokommunikation lernen können. Ingesamt fand ich es gut und wichtig, dass Content Creation und Content Marketing stark besetzte Themen waren.

Marcus Heumann, Leiter news aktuell Academy: Das positive Feedback zu meinem Workshop – vor allem die Diskussion mit den Teilnehmern. Sonst habe ich leider nicht so viel gesehen. Die Eröffnungssession am Donnerstag zu TikTok und dem 8x4-Case fand ich jedoch interessant.

Ihr Kommentar

Newsletter abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten immer die neuesten Updates rund um das Thema Kommunikation (max. 2/Monat).

Sicherheitsfrage