Bild-PR: "Gib Gummi!" - Wenn Reifen Geschichten erzählen

Events

Heute ist Startschuss für den PR-Bild Award 2019. Ab sofort gilt: Bilder einreichen! Dieses Jahr neu in der Jury unseres renommierten Branchenpreises: Mirjam Berle, Director Corporate Communications bei Goodyear. Wir sprachen mit ihr über Bild-PR beim Reifenhersteller, über die aktuellen Trends in der Fotografie und was es braucht, dass ein PR-Bild bei ihr wirklich hängen bleibt.

news aktuell: Fotografieren Sie selbst?

Berle: Ja, jedoch völlig unprofessionell und spontan. Meistens in meiner Freizeit, um Stimmungen einzufangen oder wenn mir Kurioses begegnet, das ich mit anderen teilen möchte.

news aktuell: Wie gelingt Storytelling mit einem auf den ersten Blick "eintönigen" Produkt wie einem Reifen?

Berle: Reifen entfalten ihre Leistung im Zusammenspiel mit Fahrer, Fahrzeug und Straße – dann werden sie wortwörtlich erfahrbar. Daher setzen wir bei der bildlichen Inszenierung häufig auf diesen Dreiklang und betten ihn in eine Geschichte ein, die den Betrachter in seiner Vorstellungskraft berührt. Stellen Sie sich beispielsweise eine Braut vor, die im schicken Auto vor der Kirche ankommt und aus dem Auto steigt – und schon haben Sie eine Idee im Kopf, wie die Geschichte weitergeht. Und nun stellen Sie sich folgenden Bildausschnitt vor: Brautschuh beim Aussteigen, das Kleid leicht gerafft, Reifen, Fahrzeug und Straße bilden das Setting. Und schon wird der Reifen zum Teil der Episode: Er steht für sicheres Ankommen und macht damit den weiteren Verlauf der Geschichte erst möglich.

Storytelling mit einem so technischen Produkt wie einem Reifen ist eine Herausforderung. Goodyear setzt bei der bildlichen Inszenierung ihrer Reifen zum Beispiel auf das Zusammenspiel Fahrzeug und Straße und bettet das in eine Geschichte ein, sagt Mirjam Berle von Goodyear. Foto: Ramon Wink.

news aktuell: Über die Produkte hinaus – wie setzen Sie Bilder ansonsten für Ihr Unternehmen ein?

Berle: Bilder spielen in jeglicher Kommunikation eine Schlüsselrolle – als Eye-Catcher oder erst im Zusammenspiel mit einem Text. Sie geben Informationen einen Anker und schaffen Bezug und Orientierung. Bilder sind mächtig – sie können eine Botschaft beflügeln oder zerstören. Leider ist es nicht immer einfach, das richtige Bild zu finden und stellt unseren Anspruch durchaus das ein oder andere Mal – gerade bei einem so technischen Produkt wie dem Reifen – auf die Probe.

news aktuell: Nach welchen Kriterien bewerten Sie Erfolg bei Ihrer Bild-PR im Social Web?

Berle: Ein Bild sollte idealerweise so aussagekräftig sein, dass es sofort eine klare Botschaft vermittelt. Was unsere Produkte betrifft, sollte es dem Reifen eine Rolle und damit Bedeutung und Relevanz geben.

news aktuell: In Zeiten von permanenter Bildüberflutung im Netz: Was ist für Sie ein herausragendes PR-Bild?

Berle: Eines, dass mehr als 1.000 Worte sagen kann – und das gleich auf den ersten Blick und ohne viel drüber nachdenken zu müssen.

news aktuell: Was sind für Sie die auffälligsten Trends in der aktuellen Fotografie?

Berle: Es menschelt sehr auf Bildern, die in der Kommunikation Verwendung finden – auch bei technischen Inhalten und Produkten. In einer Zeit, in der sich um uns herum so viel verändert, brauchen wir unseresgleichen als Bezugsquelle und als Orientierungspunkt. Das können wir als Unternehmen nutzen, um Vertrauen fürs Produkt oder für die Botschaft zu gewinnen.

news aktuell: Was wünschen Sie sich als neues Jury-Mitglied für den diesjährigen PR-Bild Award?

Berle: Bilder, die etwas zu sagen haben. Die mich als Betrachter in ihre Geschichte „hineinziehen“ und mich einladen, darüber nachzudenken.

news aktuell: Welches Presse- oder PR Bild des letzten Jahres hat Sie besonders beeindruck und warum?

Berle: Die Auswahl fällt mir schwer, aber bei dem Bild RU4 von Falke bin ich sofort hängengeblieben. Warum es mich beeindruckt? Weil ich erst stutzig war und mich gefragt habe, wer so verrückt ist und zum Schwimmen Socken anzieht… und dann schmunzeln musste, als mir auffiel, dass es Falke-Socken sind und das Bild ein Kampagnenfoto ist. Das Bild kann genau das, was ich mir von einem guten Bild wüsche – Aufmerksamkeit auf sich ziehen und eine Geschichte erzählen, ohne, dass ich viel darüber nachdenken muss – und das in diesem Fall sogar noch mit einem Augenzwinkern. Großartig!

Falke RU4 Socken Bild-PR
Foto: Falke / Esther Haase

 

 

Mirjam Berle, Goodyear

Mirjam Berle ist Director Corporate Communications beim amerikanischen Reifenhersteller Goodyear. Davor war sie in diversen Leitungsfunktionen unter anderem im Lufthansa Konzern und beim Buchhandelsunternehmen Thalia. Ein wichtiger Fokus ihrer Arbeit liegt auf der kommunikativen Begleitung von Change-Prozessen und der Positionierung von Unternehmens- und Produktmarken. So hat sie etwa dazu beigetragen, die E-Reading Marke ‚tolino‘ erfolgreich einzuführen und zu etablieren.

 

 

Ihr Kommentar

Newsletter abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten immer die neuesten Updates rund um das Thema Kommunikation (max. 2/Monat).

Sicherheitsfrage