Die SuCoLa-Story - Von Helden und Heldenhaftem

Die SuCoLa-Story: Von Helden und Heldenhaftem

Events - 23. Jan 20

Es war einmal vor langer Zeit… So oder so ähnlich beginnen klassische Märchen voll tollkühner Heldentaten und aufregender Abenteuer. Unser ganz eigenes Märchen nennt sich „Super Communication Land“ (kurz SuCoLa). Zwar kommen auch in unserem Land sagenhafte Geschichten und starke Helden vor, doch es gibt einen Unterschied: Unser Märchen zeichnet kein Bild einer hypothetischen Vergangenheit, sondern ein Bild der greifbaren Zukunft. 

Das SuCoLa ist eine Mischung aus Videospiel, Gedankenkonstrukt und echtem Ort, der in unserer analogen Welt bereist werden kann. An diesem Ort treffen PR- und Marketing-Fachleute auf KI-Experten, E-Sportler und Medienmenschen. Gemeinsam arbeiten sie die großen Themen der digitalen Zukunft auf, bringen sich gegenseitig neue Skills bei und lernen sich kennen. Die Idee: Jeder kann etwas beitragen und vom anderen profitieren.

SUPER COMMUNICATION LAND: ORIGIN-STORY 

Jeder Super- oder Märchenheld braucht eine Ursprungsgeschichte. Woher kommt das SuCoLa? Warum existiert es? Und wieso fühlt es sich so nach Videospiel an? Die Antwort ist eigentlich ganz simpel: Das Super Communication Land versprüht Videogame-Vibes, weil es ein Videospiel ist – beziehungsweise war. 

Als news aktuell im Jahre 2017 einen Messestand auf dem Digital Kindergarten beisteuerte, wurde schnell klar: Auf einer verspielten Digitalkonferenz mit Hands-on-Mentalität kann nicht mit klassischen Broschüren aufgewartet werden. Wie wäre es also die Welt der Kommunikation, in der news aktuell eine Art Powerup darstellt, als Videospiel zu inszenieren? Ein Videospiel, in dem Kommunikatoren aller Disziplinen mit den unterschiedlichsten Herausforderungen konfrontiert werden: Das Super Communication Land war geboren. 

So entsprang das Super Communication Land 2019 dem Computerscreen und aus digitalen Pixeln wurde ganz analog ein Event in der echten Welt, in dem gespielt, gelernt und gearbeitet wurde. 

SUCOLA19 IST GESCHICHTE – LANG LEBE SUCOLA20 

Der Spirit, der das SuCoLa zusammenhält, ist der Gemeinschaftsgedanke. Zusammen sind wir stärker, jeder bringt eigene Skills mit und kann diese bei anderen schärfen und ausbauen. Die Teilnehmer des ersten SuCoLa-Events, das im März 2019 in Hamburg stattfand, bestimmten das Programm, wählten die Themen der Workshops, Vorträge und Panels selbst. Sie waren es, die SuCoLa zu einem großen Erfolg machten. 

Nach dem ersten Event in Hamburg wurde auch schnell klar, dass die Geschichte noch nicht auserzählt ist. Darum zieht das #SuCoLa20 am 26. März 2020 in die Heilig- Kreuz-Kirche in Berlin-Kreuzberg ein. Mehr Raum für unsere Bewohner, für Workshops und Netzwerken – und ein ganz besonderer Spirit eines Ortes, der eine tolle Abwechslung abseits klassischer Event-Locations und Seminarräume bietet. 

SUCOLA IS 4 EVERYONE 

Weil wir unsere Bewohner lieben, setzen wir dieses Mal auf ein ungewöhnliches Preismodell: Ein eintägiges Visum für #SuCoLa20 kostet genau so viel, wie es den einzelnen Bewohnern wert ist. Einfacher gesagt: Name Your Own Price. Dieser Ansatz steht ganz im Zeichen des Konzepts einer Welt, die voll und ganz aus ihren Teilnehmern besteht. 

BE(AT) THE MACHINE 

Unsere Welt ist von KI gesteuert, von Automation reguliert und durch digitale Reichweiten multipliziert. Die Frage, die sich dabei stellt: Ist die Maschine eigentlich unser Freund oder unser Feind? Kommt der Terminator oder Nummer 5? Und vor allem: Wie viel Raum bleibt für Emotionen in einer rein rationalen Computerwelt? Antworten auf diese Fragen werden im Super Communication Land erarbeitet. Die Themen der Workshops, Panels, Podcasts und Vorträge drehen sich rund um Künstliche Intelligenz, um E-Sports als Symptom einer neuen Art des digitalen Miteinanders und schließlich um die Frage nach der Liebe in einer Welt aus Nullen und Einsen. 

WIR SCHREIBEN GEMEINSAM GESCHICHTE 

Wie unsere Geschichte ausgehen wird, vermag heute noch niemand zu sagen. Schließlich ist SuCoLa eben keine fantastische Märchenwelt, sondern ein Versuch, die digitale Zukunft in bereits heute verständliche Formen zu bringen. Ob der Versuch gelingt, sehen wir, wenn die Maschinen übernehmen, oder es für die Menschheit heißt: 
to be continued...

Autor: Michael Klaffke

Dieser Beitrag erschien ursprünglich in der SuCoLa-Sonderausgabe von treibstoff. Wir freuen uns über Ihr Feedback zu unserem Magazin unter sucola@newsaktuell.de. Laden Sie sich gleich die aktuelle Print-Ausgabe herunter!

Treibstoff jetzt downloaden!

Captcha

Ihr Kommentar

Newsletter abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten immer die neuesten Updates rund um das Thema Kommunikation (max. 2/Monat).

Sicherheitsfrage