best practice interne kommunikation news aktuell

Best Practice: Wie news aktuell ein positives Arbeitsklima in Zeiten von Corona schafft

Kommunikation - 25. Jan 21

2020 war die interne Kommunikation gefordert wie selten zuvor. Die meisten Unternehmen mussten ihre Mitarbeiter*innen digital erreichen. Auch 2021 wird die größte Herausforderung sein, auf räumliche Distanz eine Unternehmenskultur mit positivem Arbeitsklima zu schaffen, darüber ist sich die Kommunikationsbranche nach unserer jüngsten Umfrage einig. Doch wie schafft man über einen langen Zeitraum und mit räumlicher Entfernung ein Betriebsklima, bei dem sich alle gut aufgehoben fühlen? Wir haben mal die Maßnahmen von news aktuell unter die Lupe genommen und geben einen exklusiven Einblick in unsere interne Kommunikation der letzten zehn Monate. Spoiler: Gemäß unserer Kolleg*innen war und ist sie sehr erfolgreich!

Zu Beginn der Pandemie hatten wir schon mal für unseren Blog bei Vodafone und bei den Verkehrsbetrieben Hamburg-Holstein (VHH) nachgefragt, vor welche Herausforderungen die neue Situation andere Unternehmen stellt und was sie tun, um ein positives Arbeitsklima auf Distanz zu schaffen. Seitdem sind viele Monate vergangen und die interne Kommunikation – egal aus welcher Branche - sieht inzwischen recht klar, welche Aufgaben am dringlichsten sind: Je länger die Krise anhält, desto wichtiger wird es für die Unternehmenslenker*innen und ihre Kommunikationsabteilungen, das komplette Team zu motivieren, eine aktive Dialog- und Feedbackkultur zu fördern und die Bindung zum Unternehmen nachhaltig zu stärken. Welche konkreten Maßnahmen setzen wir bei news aktuell ein, um diese Aufgaben zu meistern?

Konkrete Tipps fürs Arbeiten im Home Office 

Seit Mitte März arbeiten alle Beschäftigten von news aktuell im mobilen Office. Auch wenn die Option zum teilweisen mobilen Arbeiten schon länger im Unternehmen bestand, hatte dieses Angebot nicht jeder „na-ler“ genutzt, geschweige denn durchgehend über Monate von Zuhause gearbeitet. Da der Lockdown und das damit verbundene unternehmensweite mobile Arbeiten sehr überraschend kam, sind wir umgehend in der internen Kommunikation mit einigen Tipps gestartet, wie das Zuhause-Arbeiten gelingen kann. Einige davon haben wir auch auf unserem Blog veröffentlicht

Kontinuierliche und transparente Kommunikation der Geschäftsführung  

Zudem hat unsere Geschäftsführung vom ersten Tag an sowohl in regelmäßigen Postings in unserem Social Intranet, als auch per E-Mail und per virtueller Vollversammlungen schnell und transparent über den aktuellen Stand der Entwicklungen – außerhalb wie innerhalb des Konzerns – informiert. Anfangs war die Taktung wöchentlich, inzwischen ist sie mindestens ein- bis zweimal im Monat. 

„Gute-Laune-Maßnahmen“ 

Halloween-Bild-Award
   

Neben rein fachlichen bzw. informativen Maßnahmen, haben wir auch eine Reihe „Gute-Laune“-Maßnahmen ins Leben gerufen, um die Mitarbeiter*innen in diesen außergewöhnlichen und herausfordernden Monaten mit „leichteren und spaßigen Themen“ zu unterstützen. Dazu zählt beispielsweise der „news aktuell Lunchtime-Bild Award“, bei dem alle Kolleg*innen fotografisch zeigen konnten, wie sie am liebsten ihre Mittagspausen verbringen. Aufgrund des großen Anklangs wurde die Idee auch noch einmal zu Halloween aufgegriffen, als „Halloween-Bild-Award“.


 

Kinder der Belegschaft bei Maßnahmen mitdenken 

na-Kids mit Bastelarbeiten beschäftigt
   

Auch an die na-Kids haben wir gedacht, um die Kinder und die Eltern während der teilweisen Kita- und Schulschließungen zu unterstützen. Unsere Grafikerin hat viele Ausmalbilder kreiert. Außerdem hatten die na-Kids auch eine Menge mit unseren Bastelaufgaben zu tun – sei es zu Ostern oder im Herbst. Auch haben wir einen internen Aufruf gestartet, wer in welchen Fächern als Nachhilfelehrer*in für die Kinder der Kolleg*innen zur Verfügung stehen würde. Denn manchmal lernt es sich mit einer oder einem „Fremden“ leichter als mit den eigenen Eltern.




Regelmäßige digitale Angebote für physische und psychische Gesundheit

Sportlich wurde es mit Mareike Miller : Unsere Kollegin und Paralympionikin sorgte mit regelmäßigen Postings für Bewegung. Außerdem verlagerten wir unser bereits vor Corona etabliertes Gesundheitsformat „Bewegte Mittagspause“ kurzerhand in die virtuelle Welt. Hier werden für eine halbe Stunde Lockerungsübungen für jede und jeden angeboten, um dem langen Sitzen gegenzusteuern. Wir haben aber nicht nur die physische, sondern auch die psychische Gesundheit der Belegschaft im Blick gehabt. So gab es inzwischen bereits zweimal ein virtuelles Achtsamkeits- und Meditationstraining. Sehr empfehlenswert, und auch eine einmalige, erhabene Erfahrung, mal mit über 70 Kolleg*innen am Bildschirm gemeinsam ein- und auszuatmen. 

Wissensaustausch genauso wie Smalltalk fördern 

Weiterbildung hat sich im vergangenen Jahr für viele als wirksames Mittel gegen die Corona-Leerstellen im Alltag erwiesen. Dazulernen für den Job steht laut unserer Umfrage sogar an erster Stelle der beruflichen Vorsätze für 2021. Dieses Bedürfnis nach Lernen kommen wir bei news aktuell mit internen Webinaren nach. Darüber hinaus können alle, die möchten, an den Teammeetings der anderen Abteilungen teilnehmen, um über den eigenen Tellerrand zu schauen und wenigstens ab und zu mal Kolleg*innen aus anderen Teams zu „sehen“. Aber auch digitaler Smalltalk ist extrem wichtig für die Motivation, den Zusammenhalt und die Bindung ans Unternehmen. Also haben wir gemeinsame Kaffeepausen in den unterschiedlichsten Teams eingeführt oder einen virtuellen Weihnachtsnachmittag angeboten. 

Analoge Kommunikation nutzen

F*ck-C*rona-Socke und Vitamindrink
   

In diesen Zeiten des überwiegend oder gar reinen digitalen Zusammenarbeitens kann ein klassischer Kanal auf einmal für sehr viel Freude sorgen. Deshalb hat unsere Geschäftsführung bereits mehrfach Post verschickt. Gerade erst haben alle na-ler ein Päckchen zum neuen Jahr bekommen u.a. mit wärmenden „F*ck-C*rona-Socken“ und einem leckeren Vitamindrink für den gesunden Start in das neue Jahr. Wir sind uns sicher: So werden wir auch noch die kommenden Monate gemeinsam gut durchleben! 

Wer sich für unsere aktuelle Umfrage „Was bringt 2021? Erwartungen, Herausforderungen und Vorsätze der Kommunikationsbranche“ interessiert, kann sich die wichtigsten Ergebnisse hier herunterladen
 

Autorin: Beatrix Ta & Nicola Wohlert

Jetzt downloaden!

Captcha

Kommentare (2)

  • Von Paul Maisberger, 28.01.21 11:44 Uhr

    Bin neugierig auf die Ergebnisse.

  • Von b.ta, 28.01.21 01:20 Uhr

    Lieber Herr Maisberger,

    vielen Dank für Ihre Neugier. Wir werden sicherlich weiter hinter die Kulissen blicken und spannende Branchenumfragen aufsetzen und hoffen, Sie auch in Zukunft mit abwechslungsreichen und relevanten Inhalten zu erreichen.

    Herzliche Grüße vom news aktuell Blog-Team

Ihr Kommentar

Newsletter abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten immer die neuesten Updates rund um das Thema Kommunikation (max. 2/Monat).

Sicherheitsfrage