news aktuell Blog Online Meetings fünf Tipps warm.up xps-yNvVnPcurD8-unsplash

5 kreative Ideen für Warm-ups in Online-Meetings

Tools - 15. Jun 21

Seit über einem Jahr „treffen“ wir uns mit den Kolleginnen und Kollegen überwiegend virtuell. Das ist oft anstrengend und auch ermüdend. Um die Teilnehmer*innen dieser virtuellen Treffen zu aktivieren und zu begeistern, sind sogenannte Warm-ups hilfreich – und begeisterte Mitarbeiter*innen sind immer auch zufriedene Mitarbeiter*innen. Wir stellen fünf Warm-ups vor – zum Lernen, zum Lachen, zum Spielen und zum Erzählen. Und: wer wann dran ist, kann übrigens auch digital geklärt werden – mit digitalem Flaschendrehen :-).

1. Obstacle Run

Remote oder virtuell zusammen arbeiten bedeutet  auch, gemeinsam genutzte Whiteboards ins Digitale zu heben. Da gibt es einige Möglichkeiten und viele davon kennen wir auch schon. Wer aber Mural zum Beispiel noch gar nicht kennt, kann es auf spielerische Weise mit einem Hindernislauf durch die Anwendung – der so genannte „Obstacle Run“ – kennenlernen. Wir finden, das kann man aber auch mal einfach so machen, auch wenn man Mural schon kennt. #Lernen
 

Initiale Vornamen werden zu Wörter.
Screenshot Miro​

2. Credo Scrabble

Auch in Mural oder in Miro möglich: das Credo Scrabble. Jeder und jede schreibt die Buchstaben des Vor- und des Nachnamens auf ein digitales Post-it. Wenn alle fertig sind, schiebt das gesamte Team wie beim Scrabbeln die Buchstaben auf dem Whiteboard so hin und her, dass ein Wort oder gar ein Satz entsteht. Wenn das richtig gut läuft, kommt dabei zum Beispiel eine Team-Parole heraus. #Spielen


 

3. Team-Storytelling

Ein wenig erinnert dieses Warm-up an „Ich packe meine Koffer und nehme mit...“ und wir finden, dieses Warm-up ist eine ganz wunderbare Idee: Das Team erzählt eine gemeinsame Geschichte. Und das geht ganz einfach: Eine Person aus dem Team beginnt (zum Beispiel mit „Es war einmal...“) und dann ergänzt das Team der Reihe nach die gemeinsame Geschichte. Schön ist, wenn jemand die so entstandene Geschichte für alle aufschreibt. In welcher Reihenfolge aus dem Team jeweils ergänzt wird, kann man übrigens mit einer Art Flaschendrehen auch online festlegen. #Erzählen


 

Gesichtsemojis
Screenshot: Workshop-Spiele

4. Emoji-Gesichtsgymnastik

Schnell und wirklich sehr lustig ist auch die Gesichtsgymnastik mit Emojis! Hierbei packt eine*r der Teilnehmer*innen ein Emoji in den Chat und alle müssen es so gut wie möglich nachmachen. Wenn alle einverstanden sind, gibt es mit einem Screenshot auch ein wunderbares Teamfoto und über die Wochen und Monate, die wir remote arbeiten eine hübsche Sammlung. #Lachen

5. Tscheck-In

Prima ins Sprechen bringen ja sogenannte Eisbrecher-Fragen. Die kann man sich über einen Zufallsgenerator von Tscheck-In generieren lassen. Da kommen dann zum Beispiel Fragen wie „What are your biggest challenges for today?“ oder „If you could only eat one food for the rest of your life, what would it be?” Aus den Antworten solcher Fragen ergeben sich oft längere Gespräche – und das mit allen. Die Reihenfolge, in der jede ihre Frage vorliest und die entsprechende Antwort gibt, kann auch wieder über das „Flaschendrehen“ erfolgen – geht in kleineren Gruppen aber auch ohne. #Erzählen #Flaschendrehen
 
So, und nun viel Spaß beim Ausprobieren! Wer weitere spannende Warm-ups kennt, der kann die gern hier im Blog in die Kommentare schreiben.

Zusammengestellt von: Nicola Wohlert

Ihr Kommentar

captcha

Newsletter abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten immer die neuesten Updates rund um das Thema Kommunikation (max. 2/Monat).

Sicherheitsfrage