Wie erklärt man 11-Jährigen, was ein Unternehmen wie news aktuell macht? Wie veranschaulicht man so abstrakte Dinge wie „digitale Nachrichtenübermittlung“ oder „Webseiten-Programmierung“? Und wie macht man diese Tätigkeiten den Kids dann auch noch schmackhaft? Am gestrigen Zukunftstag standen bei news aktuell Rollenspiele, Programmierung und agiles Arbeiten auf der Agenda – alles kindgerecht zubereitet.

Gestern hatten Mädchen und Jungen in ganz Deutschland die Gelegenheit, ihre Berufswelt von morgen kennenzulernen. Girls’ Day und Boys’ Day, Zukunftstag, Tag der Berufe: dieser Tag forderte sowohl die zehn bis 15-Jährigen als auch die Unternehmen. Wir haben in diesem Jahr auch wieder mitgemacht. Als Tim (11), Luca (12) und Jannis (10) um zehn Uhr vor der Tür standen, waren wir sehr gespannt, wie der Tag werden würde. Nach sechs intensiven Stunden mit den Kids wissen wir: Es hat sehr viel Spaß gemacht und wird bestimmt nicht der letzte Zukunftstag bei news aktuell gewesen sein!

Aber der Reihe nach: Zu Beginn erklärten unsere Personalleiterin Angela und unser Azubi Felix den drei Schülern, was news aktuell macht. Bei so abstrakten Produkten wie dem Verbreitungsnetzwerk ots oder der PR-Software zimpel gar nicht so einfach. In einem kleinen Rollenspiel erarbeiteten sich die Schüler dann den sogenannten ots-Pfad: Welchen Weg geht eine Nachricht, bis sie beim Leser bzw. der Leserin ankommt? Und welche Rolle spielt news aktuell dabei? Die Kids versetzten sich in die Rollen der beteiligten Player: die Pressestelle, news aktuell, der Journalist und der Leser.

Schüler Zukunftstag bei news aktuell

Was macht news aktuell? Azubi Felix veranschaulichte, was alles passiert, bis eine Nachricht in den Medien und beim Leser ankommt. Foto: Georg Wendt

 

Nach der kleinen Einführung in das Universum von news aktuell ging es in die IT. Zunächst erfuhren die Drei von unseren Entwicklern Ingmar und Claas, warum IT bei news aktuell eine zentrale Stelle einnimmt und was man mit Softwareentwicklung alles umsetzen und erreichen kann. Die verschiedenen Bereiche (Server, Datenbanken, Programmierung, SEO) kindgerecht zu erklären, brachte unsere Entwickler manchmal ganz schön ins Schwitzen. Und führte bei den erwachsenen Zuhörern zu dem ein oder anderen Schmunzeln.

Drei Schüler beim Zukunftstag bei news aktuell

Entwickler Ingmar und Claas zeigten den drei Schülern, wie Pressemeldungen digital übermittelt werden und auf unser Presseportal.de gelangen. Foto: Georg Wendt

 

Am eigenen Leib erlebten die Schüler dann, was agiles Arbeiten bedeutet: Sie durften bei einem der täglichen Entwickler-Stand-Ups teilnehmen, natürlich im Stehen. Und bevor es endlich zum Mittagessen in die news-aktuell-Kantine ging, konnten die Kids noch einen Blick in unseren Server-Raum werfen, in dem die mehr als 1,4 Millionen Pressemitteilungen unserer Kunden liegen.

Abschließend mussten die Schüler dann selbst ran. Unter Anleitung von unseren Entwicklern programmierten sie ihre erste Mini-Animation: fliegende Katzen im Weltall. Fazit der Nachwuchs-Programmierer: Cool! Das probieren wir zu Hause gleich weiter aus!

Schüler programmieren Animation am Zukunftstag bei news aktuell.

Fliegende Tiere im Weltall: Am Zukunftstag programmierten die Schüler bei news aktuell ihre erste Animation.

 

Auch unser Fazit ist durchwegs positiv: Wir hatten sehr viel Spaß mit den Youngstern und sind begeistert, wie aufgeweckt und wissbegierig sie waren. Der Tag war zwar für alle Beteiligten anstrengend, aber wir können nur jeden ermutigen, sich am nächsten Zukunftstag zu beteiligen. Für Unternehmen ist es eine super Chance, den Nachwuchs schon einmal schnuppern zu lassen. Und für junge Menschen eine tolle Möglichkeit, zukünftige Arbeitgeber kennenzulernen.

Drei Schüler beim Zukunftstag bei news aktuell

Medienkaufmann-Azubi Felix und Personalleiterin Angela mit den drei Schülern Jannis, Tim und Luca (v.l.n.r). Foto: Georg Wendt

Schlagworte