Erst Virus, dann Umsatzeinbruch: Kommunikation in der Corona-Krise

Webinare

Kurzbeschreibung
Was sage ich heute, wenn morgen Kurzarbeit droht? Und wie rede ich über die wirtschaftlichen Folgen für das Unternehmen, wenn der Infektionsschutz nicht einmal eine Betriebsversammlung zulässt? Das Corona-Virus stellt Kommunikationsverantwortliche vor vollkommen neue Herausforderungen. Dr. Matthias Glötzner erläutert Strategien und Praxisbeispiele mit Schwerpunkt auf der internen Kommunikation.


Details
Auf Corona-Positivbefunde sind die meisten Unternehmen bereits vorbereitet, längst werden die Mitarbeiter über alle Entwicklungen auf dem Laufenden gehalten. Allerdings wird bereits jetzt – die Pandemie ist noch nicht einmal ansatzweise ausgestanden – über die wirtschaftlichen Folgen diskutiert. Die Unternehmenskommunikation muss daher den Mitarbeitern einerseits Sicherheit vermitteln und sie andererseits darauf vorbereiten, dass Kurzarbeit, Entlassungen oder Standortschließungen drohen könnten: ein gewaltiger Balanceakt.

Der Blick in die PR-Handbücher hilft in diesen Zeiten nicht weiter, denn in der Corona-Pandemie ist alles anders. Standard-Vorgehensweisen, die zur internen oder externen Kommunikation gelernt sind, sind auf die aktuelle Situation nicht anwendbar. Die Ungewissheit, auch auf Management-Ebene, wie es für Unternehmen weitergehen könnte, ist für die vergangenen Jahrzehnte ohne Beispiel. Während es normalerweise nicht vorstellbar wäre, dass eine Geschäftsführung Unsicherheit einräumt, ist es hier und heute sogar empfehlenswert.

In dem Webinar zeigt Dr. Matthias Glötzner, auf welchen Parametern eine situative interne und externe Kommunikation in Zeiten der Pandemie aufgebaut sein muss und gibt Beispiele, wie andere Unternehmen den Herausforderungen begegnen. Dieses Benchmarking hilft die eigenen Kommunikationsbemühungen besser einzuordnen und Verbesserungen abzuleiten.


Programm

  • Grundlagen und Leitlinien der internen Corona-Krisenkommunikation
  • Wenn die Betriebsversammlung nicht möglich ist: Alternative Formate zur Ansprache der Mitarbeiter
  • CEO-Videostatements: Fallbeispiele sowie Grundlegendes zu Aufbau, Ausleuchtung, Rhetorik und Körpersprache
  • Auch mal „Danke“ sagen: Beispiele für eine gelungene Mitarbeiterkommunikation
  • Diskussion der Teilnehmerfragen


Sprecher
Dr. Matthias Glötzner ist Leiter des Krisenteams bei der Engel & Zimmermann AG, Unternehmensberatung für Kommunikation, in Gauting bei München, sowie Sprecher des Crisis Communications Network Europe (CCNE). Er berät Unternehmen im Bereich der strategischen Krisenprävention und der akuten Krisenkommunikation. Neben der Ad hoc-Betreuung liegt eine Schwerpunkt seiner Tätigkeit in der Analyse der Pain Points von Unternehmen und der Ableitung von Verbesserungsmaßahmen. Im Rahmen von Workshops und Krisensimulationen unterstützt er insbesondere mittelständische Betrieb dabei, Krisen zu antizipieren und kommunikativ zu begegnen.


Key Facts
Termin: Montag, 6. April 2020, 09:30 – 11:00 Uhr
Teilnahmegebühr: 99,00 Euro inkl. Mwst (83,19 Euro netto)
Teilnehmerzahl: mind. 10, max. 95


Stornierung
Möglich bis 7 Tage vor Event. Erstattung des vollen Betrags, abzüglich der Eventbrite- und Stornierungsgebühren. Danach werden 100% der Gebühr fällig. Sollte ein angemeldeter Teilnehmer aus wichtigem Grund verhindert sein, kann er kostenlos eine andere Person benennen (Umbuchung), sofern er den Veranstalter spätestens 24 Stunden vor Kursbeginn davon in Kenntnis setzt. Im Falle einer Nicht-Teilnahme ohne Stornierung werden keine Teilnahmegebühren erstattet.

Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl oder Erkrankung des Referenten und für Fälle höherer Gewalt behalten wir uns vor, die Veranstaltung abzusagen. In diesen Fällen kann der Teilnehmer einen der anderen Termine zum gleichen Thema auswählen. Alternativ wird die Teilnahmegebühr durch news aktuell rückerstattet. Darüber hinaus gehende Forderungen, etwa für Reisekosten, werden nicht anerkannt.

Newsletter abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten immer die neuesten Updates rund um das Thema Kommunikation (max. 2/Monat).

Sicherheitsfrage