Virtuelle Events, digitale Showrooms, Livestreams & VR – was geht?

Webinare

Digitale Lösungen sind aktuell gefragter denn je, um physisch auf Abstand zu gehen und dennoch dabei zu sein. Im Webinar geht es aber nicht nur um kurzfristige Alternativen im Rahmen der Krise. Vielmehr stellt Claudia Kiani wirkungsvolle digitale Optionen vor, die eine nachhaltige Daseinsberechtigung haben.


Details
Die aktuellen Beschränkungen des öffentlichen und geschäftlichen Lebens sind massiv. Konferenzen sind abgesagt, Messen vertagt, Geschäfte und Kultureinrichtungen geschlossen. Produktlaunches werden verschoben, viele Mitarbeiter arbeiten aus dem Home Office heraus. Dennoch – oder gerade deswegen – suchen wir Kontakt, Austausch und Miteinander. Das gilt auch für die Suche nach Alternativen, um Produkte und Dienstleistungen zu präsentieren und erfahrbar zu machen. Diese Alternativen zeigen aber nicht nur in der Krise ihr großes Potenzial.

Bereits jetzt gibt es kreative digitale Events. Virtuelle Showrooms stellen eine interaktive Alternative zum klassischen Messeauftritt dar. Livestreaming-Formate bieten die Möglichkeit für Präsentation und Austausch. Solche innovativen Leistungen helfen dabei, jetzige und kommende Herausforderungen für Marketing und Kommunikation zu meistern.

Das Webinar richtet sich an Marketing- und Kommunikationsverantwortliche. Claudia Kiani zeigt auf, welche Vorteile und Herausforderungen bestehen und präsentiert Best Practices. Das umfasst auch einen Blick auf neue technologische Lösungen, insb. im Kontext von Virtual Reality. Kann es VR-Technologie schaffen, Nähe und ein vor-Ort-Gefühl zu kreieren?


Programm

  • Vorteile und Herausforderungen von virtuellen Events
  • Livestreams und Online-Konferenzen
  • Virtuelle Messestände und Showrooms
  • Best Practices
  • Potenziale und Limitationen von Virtual Reality


Sprecherin
Seit Claudia Kiani zum ersten Mal eine VR-Brille aufgesetzt hat, ist sie geflasht von den Möglichkeiten immersiver Medien. Mit der Gründung von omnia360 setzt die studierte Marketingfachfrau auf Virtual Reality und 360°-Content, um reale Orte virtuell erlebbar zu machen. On- und offline steckt sie mehr und mehr Menschen mit ihrer Begeisterung für neue Technologien an. Im Vorstand von nextReality.Hamburg e.V. engagiert sich Claudia Kiani dafür, die Hansestadt zum Pionierstandort in Sachen Virtual und Augmented Reality zu machen.


Key Facts

  • Termin: Mittwoch, 27. Mai 2020, 09:30 – 11:00 Uhr
  • Teilnahmegebühr: 79,00 Euro inkl. Mwst
  • Teilnehmerzahl: mindestens 10, maximal 95


Stornierung
Möglich bis 7 Tage vor Event. Erstattung des vollen Betrags, abzüglich der Eventbrite- und Stornierungsgebühren. Danach werden 100% der Gebühr fällig. Sollte ein angemeldeter Teilnehmer aus wichtigem Grund verhindert sein, kann er kostenlos eine andere Person benennen (Umbuchung), sofern er den Veranstalter spätestens 24 Stunden vor Kursbeginn davon in Kenntnis setzt. Im Falle einer Nicht-Teilnahme ohne Stornierung werden keine Teilnahmegebühren erstattet.

Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl oder Erkrankung des Referenten und für Fälle höherer Gewalt behalten wir uns vor, die Veranstaltung abzusagen. In diesen Fällen kann der Teilnehmer einen der anderen Termine zum gleichen Thema auswählen. Alternativ wird die Teilnahmegebühr durch news aktuell rückerstattet. Darüber hinaus gehende Forderungen, etwa für Reisekosten, werden nicht anerkannt.

Newsletter abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten immer die neuesten Updates rund um das Thema Kommunikation (max. 2/Monat).

Sicherheitsfrage