Das richtige Briefing – oder „Was kostet denn ein Imagefilm?“

Briefing Imagefilm Gastbeitrag Philipp Lenner

Das perfekte Briefing für einen Imagefilm hat keine feste Form. Es hat auch nicht immer den gleichen Inhalt. Aber es hat immer das gleiche Ziel. Am Ende muss der Film so gut wie irgend möglich in die Kommunikationsmaßnahmen des Unternehmens passen und damit maximal wirken.  Welche Fragen sollten in ein Konzept einfließen? Und welche Rahmenbedingungen sollten Auftraggeber im Vorfeld klären? Von Philipp Lenner

Unternehmensvideos selbst machen: Was Mitarbeiter wissen müssen

Joey Huang Unsplash Mitarbeitervideos Unternehmenskommunikation

Das Smartphone macht es möglich: Jeder Mitarbeiter kann heute zum Filmemacher für sein Unternehmen werden. In Zeiten von Employer Branding und Influencer Marketing sollten Kommunikationsabteilungen ihr Content-Monopol auch mal an die Kollegen aus anderen Abteilungen abgeben und sie dabei unterstützen, sich kreativ für die Firma auszutoben. Doch halt: Natürlich nicht, ohne ein paar Dinge zu beachten. Was könnte die Story sein? Wie sieht es mit Licht und Ton aus? Wie geht Postproduktion? Anton Knoblach gibt ganz konkrete Tipps. Mit seinem Start-up holimother berät er Unternehmen zum Thema Videokommunikation, Mitarbeiterengagement und Content-Produktion.

Recherche 2018: Was sich Journalisten von Pressestellen wünschen

Whitepaper Recherche 2018 Zusammenarbeit Journalisten Pressestellen

Journalisten wollen von Unternehmen schneller informiert werden. Das ergab unsere große Umfrage Recherche 2018. Nach dem Zusammenspiel von Presse und Unternehmen gefragt, kritisieren die Medienmacher den aus ihrer Sicht fehlenden Dienstleistungsgedanken vieler Kommunikatoren. Die schleppende Beantwortung von Presseanfragen ist nach wie vor ihr größter Kritikpunkt. Doch im Vergleich zu vor zwei Jahren gibt es Hoffnung. 

Multimedia, native advertising and fact-checking: How Associated Press (AP) is investing in the future

AP Journalists D-Day Associated Press

2,000 stories per day, 50,000 videos and 1 million photos per year: Associated Press (AP) brings the news to people around the world. Digital disruption, fake news and an ongoing print media crisis – they all add up and don’t make the world’s leading news agency’s business any easier. So how does AP handle the challenges it is facing in the media world? What about future business models? And what does AP’s strategy against fake news and false reporting look like? TREIBSTOFF spoke to Neil Hudd, Business Development Manager at AP Content Services.

Virtual Reality und 360-Grad-Videos: „Wie im Theater“

Virtual Reality und 360-Grad-Videos

Virtual Reality und 360-Grad-Videos sind die Zukunft. Das sagen zumindest die Zahlen: Laut dem Beratungsunternehmen KZero wird die weltweite Zahl der Nutzer von 43 Millionen im Jahre 2016 auf 171 Millionen im Jahre 2018 steigen. KZero sagt außerdem voraus, dass der Umsatz von VR-Hard- und Software in diesem Jahr 4,3 Milliarden US-Dollar betragen wird. Klar, dass auch Kommunikationsprofis an diesem Trend interessiert sind. Was ist drin für PR und Storytelling? TREIBSTOFF liefert einen Überblick.