Events

Coskun Tuna über Native Advertising: „Mit relevantem Content überzeugen“

Coskun Tuna Seeding Alliance Treibstoff Interview zu Native Advertising. Foto: Thomas Magdalinski

Native Advertising ist längst nicht mehr nur eine Sache für Early Adopters, sondern inzwischen auch bei der breiten Masse der Marketing- und PR-Schaffenden angekommen. Doch die Diskussion um Definition, Sinn und Erfolg des trendigen Contenformats zeigt, dass noch immer Erklärungsbedarf herrscht. Ein alter Hase im Geschäft der Native-Advertising-Vermarktung und -Technologie ist Coskun (Josh) Tuna. Der ehemalige Polizist ist seit Ende der 90er Jahre im Internet-Business und hat schon einige Firmen gegründet, wie zuletzt 2011 den Native-Ads-Vermarkter Seeding Alliance. In TREIBSTOFF erklärt er, warum man auf Native Ad setzen und was man dabei unbedingt vermeiden sollte. 

„Mit Virtual Reality neue Markenwelten erschaffen“

Virtual Reality PR-Agenturen

Das Potenzial von Virtual Reality für Journalismus und Markenkommunikation ist enorm. Auch für PR-Agenturen eröffnen sich mit VR neue Beratungsfelder. Fink & Fuchs beschäftigt sich schon seit knapp drei Jahren mit den Einsatzmöglichkeiten von VR in PR und Marketing. Seit letztem Jahr bieten die Wiesbadener ihre VR-Expertise auch für Kundenprojekte an. Vorstand Michael Grupe erläutert, wie er den Hype um die neue Technologie bewertet. Und verrät uns sein aktuelles VR-Kundenprojekt.

Social Media Marketing: “Langeweile absolut verboten”

Snapchat

Social Media Marketing muss schnell sein. Fast täglich gibt es neue Trends und Kanäle. Und Social Media Marketing muss auffallen. Wer es nicht schafft, sich mit seinen Posts abzuheben, geht im Strom unter. Ein Unternehmen, das regelmäßig mit seinen originellen Social Media Kampagnen für Aufsehen sorgt und gleichzeitig die Kunst des Realtime Marketing beherrscht, ist Sixt. Matthias Stock ist Teamleiter Social Media beim Münchner Autovermieter und spricht in TREIBSTOFF über Strategien, Grenzen und die typische Sixt-Mentalität.