Schwierige Google-Recherchen meistern

Die Eingabe eines Suchbegriffs bei Google führt gerade bei komplexeren Recherchen nicht immer dazu, dass die Userinnen und User finden, wonach sie wirklich suchen. Die Interpretation der Suchabsichten durch Google ist zwar in vielen Fällen bemerkenswert gut, führt aber längst nicht immer zum eigentlich gewünschten Ergebnis. Insbesondere, wenn es um vielschichtige Sachverhalte und kompliziertere Hintergründe geht, die bei einer Google-Suche zutage gefördert werden sollen.
Marcus Lindemann erklärt in diesem Webinar, wie Sie auch schwierige Recherchen in der weltweit wichtigsten Suchmaschine erfolgreich meistern. 

Details

Jede/r kennt es von der Suche auf dem Smartphone oder am Rechner: Schnell sind zum Beispiel Name des Restaurants und Ort eingegeben, und schon erscheinen Telefonnummer, Öffnungszeiten und weitere Infos. Ähnliches gilt für Fachbegriffe, Markennamen oder Prominente. Und falls das mal nicht klappt, enthalten die Vorschläge von Google die nächst-wichtigen Suchbegriffe.
Doch gerade im Journalismus und in der professionellen Kommunikation sind häufig auch komplexere Recherchen erforderlich als die Eingabe eines simplen Suchbegriffs. Und da gelangen viele (zu) schnell an das Ende ihrer Möglichkeiten. Dabei können bereits relativ einfach einsetzbare Suchoperatoren von Google dabei helfen, Suchergebnisse zu spezifizieren und die schiere Menge an Resultaten hilfreich einzugrenzen. Und es gibt weitere wichtige Hilfsmittel und nützliche Tipps für professionelle Recherchen in Google. 

Programm

  • Die wichtigsten Suchoperatoren von Google: was sie können & wie Sie diese sinnvoll nutzen
  • Wieviel künstliche und Schwarm-Intelligenz in den Vorschlägen von Google steckt – und wie Sie davon profitieren
  • Die Namenssuche – viel komplexer als die Suche nach "Vorname Nachname"
  • Der Google-Datumsfilter: Falle oder Lösung?
  • Gezielter Einsatz von Google-Alerts
  • Was Google nicht finden kann, darf und will - was Sie über das Deep Web wissen müssen

Alle Teilnehmenden haben die Möglichkeit, individuelle Fragen zum Thema Google-Recherche an den Referenten zu stellen. Zusätzlich erhalten sie nach Abschluss des Webinars die verwendeten Präsentationsfolien als Skript.
Dieses Webinar wird auf zoom durchgeführt.


Ergänzend zu diesem Thema bieten wir in unserem Webinarprogramm diese beiden Themen:
Fakt oder Fake? Informationen professionell und zuverlässig verifizieren, am 9. November 2022
Professionelle Recherche in Social Media - Richtig suchen und finden im Social Web, am 11. November 2022
Oder Sie buchen diese Themen als zusammengehöriges Online-Seminar in drei Teilen: Journalistische Online-Recherche für Kommunikationsprofis, 275 Euro zzgl. MwSt. (statt 335 Euro zzgl. MwSt.). Hierfür erhalten Sie auf Wunsch eine Teilnahmebestätigung. 

Geeignet für

Kommunikations- und PR-Verantwortliche aus Unternehmen, Organisationen und Verbänden sowie Beraterinnen und Berater aus Agenturen, die mehr Sicherheit und Professionalität für komplexere Recherchen in der weltweit führenden Suchmaschine erlangen wollen. Die Kenntnis der Google-Basisfunktionen wird für eine gewinnbringende Teilnahme vorausgesetzt.

Sprecher

Marcus Lindemann arbeitet seit über 20 Jahren als Recherchetrainer und beherrscht die ganze Bandbreite der Online-Recherche, von der effektiven Google-Suche hin zu forensischen Fragestellungen in Kriminalfällen. Er schult jährliche Hunderte von Journalisten und Dutzende Betrugsermittler von Versicherungen. Als Referent ist er auf den wichtigsten nationalen und internationalen Konferenzen zum Thema vertreten.

Key Facts

  • Termin: Donnerstag, 10. November 2022, 14:00 – 16:00 Uhr
  • Teilnahmegebühr: 125 Euro zzgl. MwSt. / 148,75 Euro inkl. MwSt.
  • Mindestzahl Teilnehmende: 10
  • Stornierung: kostenfrei möglich bis 7 Tage vor Durchführungstermin
  • Durchführung: auf zoom

Newsletter abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten immer die neuesten Updates rund um das Thema Kommunikation (max. 2/Monat).

Sicherheitsfrage