Nur noch fünf Wochen, dann ist es soweit: Am 16. Februar startet der erste PR-Hackathon in Frankfurt. Wir freuen uns auf rauchende Köpfe, wenn PR-Profis, Entwickler und Designer zusammenkommen, um neue Formate für die Kommunikationsbranche zu entwickeln. Matthias Wesselmann ist als Jurymitglied mit dabei. Wir haben den Vorstand von fischerAppelt nach seinen Erwartungen an das Event gefragt.

TREIBSTOFF: Warum sind Sie als Sponsor beim ersten PR-Hackathon Deutschlands dabei?

PR-Hackathon Matthias Wesselmann

Matthias Wesselmann ist Vorstand bei fischerAppelt und Jury-Mitglied beim ersten PR-Hackathon.

WESSELMANN: Der Hackathon ist eine großartige Idee und wir sind sozusagen early adaptor, wenn es darum geht, die Trends unserer Branche mitzubestimmen und voranzutreiben. Neues auszuprobieren liegt in unserer DNA – da sind interaktive und disziplinübergreifende Formate wie der PR-Hackathon genau das Richtige.

TREIBSTOFF: Sie sind Namensgeber für den Preis „Most Innovative“. Welche Erwartungen verbinden Sie damit?

WESSELMANN: Die PR ist ein idealer Nährboden für Innovationen – besonders, wenn sie interdisziplinär arbeitet. Mit diesem Ansatz haben wir uns selbst in den letzten 30 Jahren immer wieder neu erfunden. Darum sind wir neugierig auf frische Ideen und Herangehensweisen an die Themen unseres Fachs, an die Verknüpfung von klassischer PR mit innovativen Technologien.

TREIBSTOFF: Welche Rolle spielt Innovation bei fischerAppelt und welche Strategien für Unternehmensinnovationen gibt es bei Ihnen im Haus?

WESSELMANN: Wir probieren gerne neue, ungegangene und auch einmal unbequeme Wege aus. Denn wenn man alles macht wie immer, entwickelt man sich nicht. Es wird langweilig, für uns selbst und für unsere Kunden. Darum haben wir eine Innovationskultur im Unternehmen entwickelt, die die Grenzen immer wieder ein Stück verschiebt, die Latte immer ein bisschen höher legt. Das macht große Freude und ist wichtiger Treiber unserer unternehmerischen Entwicklung.

TREIBSTOFF: Stichwort Employer Branding: Sehen Sie Formate wie Hackathons auch als effektives Instrument des Employer Branding? Wenn ja, inwiefern?

WESSELMANN: Ja, auf jeden Fall. Hackathons bringen Menschen aus unterschiedlichsten Disziplinen zusammen. Genau das machen wir auch in der Agenturgruppe mit Spezialeinheiten und Spezialisten für PR, Marketing, Digital, Design und Bewegtbild und das macht uns auch als Arbeitgeber attraktiv. Bei uns sitzen klassische PR-Berater mit Web-Developern und Digital-Strategen an einem Tisch.

TREIBSTOFF: Haben Sie selbst schon mal an einem Hackathon teilgenommen und wenn ja, welche Erfahrungen haben Sie damit gemacht?

WESSELMANN: Nein, aber wir probieren ja immer gerne Neues aus.

fischerAppelt ist eine der größten Kommunikationsagenturen im Bereich Content, Bewegtbild und Digital Marketing. Das Unternehmen besteht heute aus sieben Agenturen und Spezialeinheiten, die alle Disziplinen des Content Marketing und der Content Kreation anbieten. fischerAppelt beschäftigt derzeit rund 400 Mitarbeiter an acht Standorten. Als Sponsor und Partner unterstützt die Agentur den ersten PR-Hackathon Deutschlands, der im Februar 2017 stattfindet. 

Schlagworte