„REBOOT PR“ heißt es im nächsten Jahr, wenn der PR-Hackathon von news aktuell in die zweite Runde geht. Vom 15. bis zum 17. Februar 2018 treffen sich dann in Hamburg Entwickler, Grafikdesigner und Kommunikatoren, um die digitale Zukunft der PR zu gestalten. Austragungsort des #PRHack ist diesmal eine ehemalige Lagerhalle auf dem OTTO-Campus, die zu einer inspirierenden Kreativ-Location umgebaut wurde – das Loft 06. TREIBSTOFF sprach mit Martin Frommhold, Bereichsleiter Unternehmenskommunikation und Pressesprecher OTTO über den OTTO-Campus, das „Next Big Thing“ in der Kommunikation und das Engagement von OTTO für den PR-Hackathon 2018.

TREIBSTOFF: Der PR-Hackathon 2018 findet im Loft 06 statt. Was macht diese Location so einzigartig und warum ist sie ideal als Veranstaltungsort des Hackathons?

Martin Frommhold von OTTO über den PR Hackathon 2018

Martin Frommhold von OTTO freut sich auf rauchende Köpfe und smarte Innovationen beim PR-Hackathon 2018. 

FROMMHOLD: Das Loft06 auf dem OTTO-Campus ist ein guter Platz zum quer sowie voraus Denken und somit der perfekte Ort für das über den Tellerrand schauen im digitalen Chaos. Bei OTTO basteln wir jeden Tag am Onlineshopping der Zukunft. Dafür veranstalten wir im Loft regelmäßig auch eigene Hackathons, beispielsweise die InnoDays. Die Hallen sind es also gewohnt, wenn hier Köpfe rauchen, hitzige Diskussionen geführt und Ideen geknetet werden.

TREIBSTOFF: Warum ist OTTO beim PR-Hackathon 2018 als Sponsor dabei?

FROMMHOLD: Wir wissen, welch genialer Spirit und was für smarte Innovationen bei Hackathons entstehen können. Insofern freuen wir uns, wenn beim Hackathon 2018 smarte Innovationen für die PR erfunden werden und wir mit von der Partie sein können. Zur Not tut´s da aber auch eine schicke App…

TREIBSTOFF: In welche Richtung könnte Ihrer Meinung nach „The Next Big Thing“ in der Kommunikation gehen?

FROMMHOLD: Ich bin kein Freund von Hypes und schnell hochgejazzten angeblichen „must haves“. Was in dem einen Unternehmen technisch sowie kommunikativ funktioniert, geht in einem anderen aus kulturellen, wirtschaftlichen oder Kapazitäts-Gründen vielleicht komplett nach hinten los. Insofern determinieren die Gegebenheiten immer auch den kommunikativen Mitteleinsatz, sprich: selbst die tollste PR-Innovation zahlt sich eben nicht für alle gleichermaßen aus.
OTTO wird sich in den kommenden Jahren zu einer Plattform entwickeln und noch stärker als heute für Marken und Händler öffnen, die Sortimente aus allen Lebensbereichen auf otto.de anbieten können. Entsprechend wollen wir unsere Kommunikation für die Plattform-Ökonomie organisieren. Dazu zählt beispielsweise der Ausbau der Corporate Website zu einem redaktionell attraktiv gestalteten Newsroom – sozusagen unserem „big thing“ in den kommenden Monaten.

TREIBSTOFF: Was erwarten Sie persönlich vom PR-Hackathon 2018?

FROMMHOLD: Vor allen Dingen neue Impulse, um die Unternehmenskommunikation weiter zu innovieren, digitaler und attraktiver zu machen. Und das forciert auch für Zielgruppen jenseits des klassischen Journalismus. Denn das Unternehmen sich stärker als Medienhäuser begreifen müssen, ist mittlerweile hinlänglich bekannt. Doch mit welchen Inhalten und digitalen Formaten gelingt das auf Sicht bestmöglich und konsequent nutzerorientiert? Da steckt meiner Meinung nach noch viel Fantasie drin.

TREIBSTOFF: Beim PR-Hackathon sind erwartungsgemäß viele Nachwuchs-Kommunikatoren dabei. Was würden Sie heute Ihrem jüngeren Selbst raten?

FROMMHOLD: Wie jetzt, jünger… Keine ganz einfach zu beantwortende Frage. Schließlich gehen die jüngeren Kollegen mit technischen Gadgets sowie der Digitalisierung geradezu bewundernswert entspannt um. Das betrifft auch für die Direktheit und Transparenz in der Kommunikation. Das gefällt mir in meinem eigenen Team auch sehr gut. Insofern belasse ich es mal bei allgemeingültigen, nüchternen Ratschlägen in Richtung Haltung: ein gesunder Menschenverstand hilft, schärfe dein Urteilsvermögen, bewahre deine Empathie, hab eine Meinung und trainiere entsprechend die Belastbarkeit deines Rückgrats.

Schlagworte