Dresscode Buero Sommer Elisabeth Motsch

Die hochsommerlichen Temperaturen machen auch vor der Kommunikationszunft nicht halt. Wer keine Klimaanlage hat, schwitzt vor sich hin und möchte am liebsten luftige Strandkleidung tragen. Was im Home-Office kein Problem wäre. Um optisch bei großer Hitze nicht ins Fettnäpfchen zu treten, sollte man jedoch ein paar Regeln beachten. Wir haben bei Stil-Expertin Elisabeth Motsch nachgefragt. 

news aktuell: Was darf PR-Frau und PR-Mann in der Sommerhitze im Büro tragen?

Elisabeth Motsch Stil-Expertin ueber Dresscode im Buero

Elisabeth Motsch ist Autorin, Trainerin und Speaker. Als Stil- und Image-Expertin berät sie Wirtschaftsunternehmen in Sachen Dresscode und Umgangsformen. Foto: Sabine Starmayr

Motsch: Je konservativer und formeller das Unternehmen oder die Agentur ist, desto achtsamer sollte man mit seinen Sommer-Outfits sein. Mit zu lässiger und formloser Kleidung entspricht man nicht dem gewünschten Image. Ein interessant geschnittenes Kleid oder eine schicke Bluse mit Baumwollhose, dazu modisch-elegante Sandalen, kombiniert mit einer kreativen Kette, lässt Frau trotz der Hitze Stil bewahren. Der Mann tauscht die Stoffhose gegen eine Chinohose ein und trägt dazu ein aufgekrempeltes Langarmhemd, dazu kombiniert er Mokassins oder modische Slip-Ons.

Je lockerer und ungezwungener das berufliche Umfeld ist, umso mehr darf die Sommermode auch den aktuellen Trends folgen. Für die Frau kann das die modisch weite Hose aus dünnem Stoff mit einem Motto-Shirt und coolen Sandalen sein. Der Mann trägt eine schicke Sommerhose mit lässigem Shirt und dazu Slip-Ons oder auch Sneakers.

news aktuell: Und was geht gar nicht?

Motsch: Was in jeder Agentur mit Kundenkontakt ein No-Go ist, sind Flip-Flops, Badelatschen, Crocs, Shorts – auch wenn sie für Frauen momentan total angesagt sind. Was auch gar nicht geht, sind Radlerhosen und Sportbekleidung (der neue Trend), mega Dekolletés, vielleicht noch mit erotischen Schnüren im Brustbereich, oder Minikleider, die den Po kaum bedecken. Ebenso sind Tops und Kleider mit Spagettiträgern und sichtbare BH´s ein Fauxpas. Bei Männern sei noch das ärmellose Muscle-Shirt erwähnt. Man läuft auch nicht barfuß durch die Büroräume. Wer viel schwitzt, sollte mit einen einzeln abgepackten Deo-Tuch, das es in jedem Drogeriemarkt gibt, zwischendurch für einen angenehmen Duft unter den Achseln sorgen.

news aktuell: Sollte man beim Kundengespräch trotz Hitze das Sakko oder den Blazer anbehalten?

Motsch: Ja, immer. Als Gast beim Kunden bestimmt dieser, ob das Sakko oder der Blazer ausgezogen wird. Sollte Mann oder Frau schon Anzeichen eines Hitzekollaps spüren, darf er/sie auf jeden Fall fragen, ob es in Ordnung ist, das Sakko auszuziehen. Nach dem Motto: Ich weiß, mir steht es nicht zu, aber in diesem Fall, bitte ich darum. Beachten sollte man auf jeden Fall, ob Schweißflecken auf dem Hemd oder der Bluse sichtbar werden, wenn das Sakko beziehungsweise der Blazer ausgezogen wird. Dies ist beiden Seiten unangenehm.

news aktuell: Und wann ist die Krawatte unerlässlich?

Motsch: Wenn die Krawatte zum Image des eigenen Unternehmens passt, zur Person und der Aussage, die man treffen möchte. Viele PR-Abteilungen in Unternehmen sind eher krawattenlos, dafür bei wichtigen Terminen mit Anzug. In Agenturen werden kaum Anzüge mit Krawatten getragen. Es sieht auch manchmal sonderbar aus, wenn der Mitarbeiter versucht, auf Business zu machen, aber die Krawatte beziehungsweise der Dresscode nicht zum Träger passt. Da rate ich auf jeden Fall zu Business-Casual.

news aktuell: Was halten Sie von der Kombi Sneakers und Businesskleidung?

Motsch: Ein toller, schmal geschnittener dunkelblauer Anzug mit modischen Sneakern sieht super aus, wenn es sich um eine stimmiges Stil-Konzept handelt. Schnell mal die alten Sneaker zum schwarzen Anzug, das geht gar nicht. Es muss einen Guss haben, dann ist daran nichts auszusetzen. Ausgenommen natürlich in konservativen Unternehmen, die diesen Dresscode nicht pflegen. Und für Frauen sind Sandalen selbstverständlich ein tolles Accessoires, aber nur, wenn Sandalen in der Branche üblich sind. Normalerweise sagt man, dass Frauen im Business ihre Zehen nicht herzeigen. Vorne immer geschlossen. Im Zweifel lieber die Zehen einpacken. Mitarbeiter sollten sich bei ihren Führungskräften erkundigen. Der Geschäftsführung würde ich empfehlen, den Mitarbeitern einen Dresscode-Leitfaden für Kundentermine zur Verfügung stellen. Ich kenne Unternehmen, die haben fünf Dresscodes, da sie in fünf unterschiedlichen Branchen tätig sind.

Meine Empfehlung für die Geschäftsführung: Ein Dresscode-Leitfaden für Kundentermine. Klick um zu Tweeten

news aktuell: Zu welchen Anlässen können es auch mal knallrote Lippen sein?

Motsch: Erstens muss ein roter Lippenstift zur Frau passen, zweitens zum Outfit und drittens zum Kunden. Wer sich nicht zu sehr in Szene setzen und auffallen möchte, ist mit einem dezenten Lippenstift gut bedient. Sonst kann Frau auch mal einen roten Lippenstift wählen. Warum nicht. Wer mit Frauen zu tun hat, sollte überlegen, ob ein zu viel an Make-up nicht einen Minus-Punkt bringt.

news aktuell: Welchen Dresscode gibt es in der PR-Branche?

Motsch: Es kommt immer auf die Branche an, welcher Dresscode im Unternehmen herrscht und was hier erwartet wird. Der PR-Berater eines Energieversorgers wird bei Presseauftritten im Fernsehen oder bei Pressekonferenzen den Dresscode Business tragen. Die PR-Frau einer Werbeagentur wird hingegen viel kreativer angezogen sein. Sie kann sich mehr Kreativität in ihrem Outfit leisten. Die Gefahr ist groß, sich zu leger zu kleiden. Präsentiert ein Mitarbeiter einer Werbeagentur sein PR-Konzept in einer Bank, muss der Dresscode mehr business-like sein, als wenn er bei einem Handwerksbetrieb seine PR-Strategie vorstellt.

Auf den Punkt gebracht: Es ist vieles möglich. Abhängig nach Typ und Unternehmen. Jeder sollte sich vor dem Spiegel am Morgen fragen: Zeigt dieses Outfit die Kompetenz, die ich mir wünsche und präsentiere ich mein Unternehmen so, dass es zum Image passt.

 

Dresscode im Büro: Dos and Donts für die PR-Frau und den PR-Mann im Sommer

Dos:

  • interessant geschnittene Kleider
  • schicke Blusen
  • Baumwollhosen
  • modisch-elegante Sandalen
  • kreativer Schmuck
  • Chinohosen
  • aufgekrempelte Langarmhemden
  • Mokassins oder modische Slip-Ons

Und wenn man/frau in einer trendigen Agentur arbeitet:

  • modisch-weite Hosen aus dünnem Stoff
  • Motto-Shirts
  • coole Sandalen
  • Sneakers oder Slip Ons
  • Bermudas

Don’ts:

  • Flip-Flops, Badeschlappen, Crocs
  • Shorts (bei Frauen)
  • Radlerhosen
  • Sportbekleidung
  • Mega-Dekolletés, vielleicht noch mit den erotischen Schnüren im Brustbereich
  • Minikleider, die den Po kaum bedecken
  • Tops und Kleider mit Spagettiträgern
  • sichtbare BH´s
  • Muscle-Shirts
  • barfuß durch die Büroräume laufen

 

Schlagworte