Medienprofis lesen turi2 und Auto-Fans den Passion Blog von Mercedes Benz. Doch welcher Blog steht auf Platz eins der IT-Profis? Und welchen Blog müssen Rechtsexperten kennen? Jede Branche hat ihren eigenen Blog-König. Kennen Sie Ihren? Wir haben für Sie die erfolgreichsten deutschen Blogs in einer Infografik zusammengestellt und fassen zusammen, was Sie bei der Beziehung zu Bloggern beachten müssen.

Infografik Deutschlands wichtigste Blogs

Zusammen mit der PR-Agentur Faktenkontor haben wir etwa 1.800 Blogs aus der PR-Software zimpel ausgewertet. Demnach sind die Blogs der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) im Bereich Wirtschaft am beliebtesten, im Bereich Politik stehen die Blogs der Tageszeitung DIE WELT an erster Stelle. Für die Analyse hat Faktenkontor den sogenannten Blogger-Relevanzindex entwickelt, der die Reichweite der Blogger ins Verhältnis setzt. Die Untersuchungsmethode berücksichtigt fünf Kennzahlen:

  • Sichtbarkeit im Internet nach SEO-Tool Sistrix
  • Anzahl der Links, die zum jeweiligen Blog führen
  • Vernetzung des Blogs in den Sozialen Medien
  • Anzahl der Beiträge innerhalb der letzten drei Monate
  • Anzahl der dazugehörenden Kommentare innerhalb der letzten drei Monate
Blogger-Relations: Deutschland wichtigste Blogs - und wie man mit ihnen kommuniziert.

Gute Blogger-Relations: Relevante Blogs identifizieren, lesen und Blogger individuell ansprechen.

 

Neben den großen Themen-Kategorien gibt es natürlich inzwischen für jede noch so kleine Nische Blogs. Doch wie können sich Kommunikationsprofis in dieser unübersichtlichen Mediengattung orientieren? Wie die für sie relevanten Branchen-Könige finden und wie in einen erfolgreichen Dialog mit ihnen treten? Dafür sind folgende Schritte nötig:

Schritt 1: Identifizieren Sie Ihre relevanten Blogs!

Die richtigen Blogs für Ihre Themen zu finden ist die erste und vielleicht schwierigste Aufgabe – gerade, wenn Sie wechselnde Kommunikationsthemen und keine feste Branche haben, in der Sie zuhause sind. Helfen kann dabei die PR-Software zimpel, die sämtliche für die PR-Arbeit relevanten Blogs mit den Kontaktdaten zu den Bloggern erfasst. Sie ermöglicht eine systematische und zielgerichtete Suche, da sie die Blogs nach Themengebieten kategorisiert.

Schritt 2: Lesen Sie den Blog!

Sie sollten nicht nur die wichtigsten Blogger zu Ihren Themen kennen, sondern auch nachvollziehen können, wie ihre Blogs funktionieren, worüber auf welche Art geschrieben wird, welche Themen vielleicht gar nicht stattfinden oder sogar kritisch betrachtet werden. Ein Gefühl für das Wesen der für Sie relevanten Blogger zu finden, erleichtert die Ansprache ungemein.

Schritt 3: Sprechen Sie den Blogger individuell an!

Für einen erfolgreichen Dialog sollten Sie sich von standardisierten Vorgehensweisen verabschieden. Das heißt: keine Massenmailings! Blogger nutzen klassische Pressemeldungen nur selten als Informationsquelle, sondern schöpfen Themen aus sich selbst und ihrer Umwelt. Natürlich hängt dies graduell von der jeweiligen Themenwelt ab: Ein Modeblogger wird mehr Pressemeldungen verwenden als ein Politblogger. Dennoch haben beide gemein, dass eine persönliche, unaufdringliche Ansprache  – beispielsweise per Telefon oder Social Media – Erfolg versprechender ist als eine Massenmail.

Fazit: Nehmen Sie sich die Zeit, um gute Beziehungen zu den relevanten Blogs Ihrer Branche aufzubauen: Mit einer zielgerichteten und persönlichen Ansprache können Sie wichtige Influencer für Ihre PR-Arbeit gewinnen. Der Mehraufwand lohnt sich.

 

Schlagworte