Kommunikation | news aktuell ACADEMY

High context culture: What PR-Pros need to know about South Korea

Today the Winter Olympics in the South Korean city of Pyeong Chang begin. Both anticipation and doubt concerning the political situation of the region are casting a shadow over the joyous event. We will use this contest as an opportunity to view the media landscape and media consumption of this East Asian country. Despite or even because of the tense political situation, South Korea has established itself as a precursor of future-oriented technology. We spoke with Hwajin Choi, Audience Development Executive at PR Newswire Asia, about the current challenges of the media and what PR professionals need to know about the culture of South Korea.

PR-Material: Nicht als Journalismus tarnen

Mit Werbung kann er nichts anfangen - selbst, wenn sie vom Papst oder der Kanzlerin käme. Marco Bertolaso leitet die Abteilung "Zentrale Nachrichten" beim Radiosender Deutschlandfunk. Täglich filtern er und sein Team aus der Informationsflut die nachrichtenrelevanten Themen heraus. Dazu gehört auch: zahlreiche Unternehmensmeldungen sichten. Was ihn dabei am meisten stört: Wenn PR als Journalismus getarnt wird. In unserer Reihe "Wer liest eigentlich Pressemitteilungen?" fragen wir Journalisten nach ihrem Arbeitsalltag und wie gutes PR-Material aussehen sollte.

Pressematerial: Auf plakative Aussagen verzichten

Mittelstandskommunikation ist sein tägliches Geschäft. Seit 2005 ist Helfried Schmidt Chefredakteur des von ihm und Petra Tröger gegründeten PT-Magazins. Die Zeitschrift versorgt den Mittelstand mit Nachrichten aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. Sein Appel an die Kommunikationsprofis: Griffig formulieren, nicht zu reißerisch schreiben und die Journalisten möglichst individuell ansprechen. In unserer TREIBSTOFF-Reihe „Wer liest eigentlich Pressemitteilungen?“ beschreibt Helfried Schmidt, was er von gutem Pressematerial erwartet und was PR-Schaffende unbedingt vermeiden sollten.

Was sagen junge PR-Professionals über die Zukunft der PR?

"Stay hungry, stay foolish". Was Steve Jobs 2005 bei der Abschlussfeier der Stanford-Universität sagte trifft auch auf die PR-Profis der Zukunft zu. Bereitschaft für lebenslanges Lernen, Begeisterung für neue Technologien und ein Gespür für Kommunikation: Das alles muss ein PR'ler mitbringen, um in der Branche erfolgreich zu werden. Davon sind auch die drei jungen PR-Professionals Susanne Dopp, Katrin Jahns und Philipp Klein überzeugt. Aber werden sie in ihrer Ausbildung ausreichend darauf vorbereitet?

Media landscape in China: social media as the most important source of collecting information

China, a record-holding country: They constructed the longest bridge in the world and they also hold the record for having the most citizens living in one country with the same surname.  Chinese journalists use mobile websites for their research and social media as a form of communication with the PR-Pros more than any other country. TREIBSTOFF spoke with Lynn Liu, Director of Audience Development and Distribution Services at PR Newswire Asia. He explains which changes need to be considered in the Chinese media landscape by the PR-Pros when wanting to spread their content successfully in the People’s Republic.