Bild, Radio, Video | news aktuell ACADEMY

„Sich mit den Besten messen“: Pressefotografie zur WM 2018

In einer Woche startet die Fußball-Weltmeisterschaft. Um sich darauf vorzubereiten, waren die deutschen Spieler bis heute im Trainingslager in Südtirol. Fotograf Christian Charisius war in Eppan mit dabei, um für die Deutsche Presse-Agentur die wichtigsten Highlights und die Stimmung vor Ort einzufangen. In TREIBSTOFF erzählt der dpa-Fotograf von seinen persönlichen Eindrücken und den fotografischen Herausforderungen.

„Seid mutig“: Katrin Jahns von Makerist über visuelle Kommunikation

Mode, Lifestyle und Living sind visuelle Branchen par excellence. Die Kommunikation mit Bildern und Videos gehört hier zum PR-Standardrepertoire. Auch bei der DIY-Plattform Makerist läuft fast alles über die Bildsprache. Sagt Katrin Jahns, die beim Berliner Start-up die Bereiche Public Relations und Content verantwortet. In TREIBSTOFF spricht sie über die Gratwanderung zwischen "Do-it-yourself" und "Vom-Profi-machen-lassen" und verrät, was sie beim Selber Machen gelernt hat.

Ist PR eine visuelle Disziplin?

An dieser Frage hängt die Zukunft der Public Relations. Denn der „Visual Turn“, wie Wissenschaftler die Abkehr von Text und Hinwendung zum Bild bezeichnen, ist in vollem Gange. Social Media ist dominiert von visuellen Inhalten. Blogs, Communities und Newsfeeds wandeln sich in Bilderbögen. Likes und Shares werden durch Fotos und Grafiken exponentiell erhöht. Storytelling-Expertin Petra Sammer erklärt in TREIBSTOFF, inwiefern PR ganz grundsätzlich eine visuelle Disziplin ist.

Pressefotografie: Im richtigen Moment den passenden Ausschnitt wählen

Gute Fotos fangen besondere Momente ein. Dafür braucht es einen geschulten Blick, Erfahrung und gelegentlich auch ein bisschen Glück. Diese Zutaten hatte der Stuttgarter Fotograf Marijan Murat. Denn es gelang ihm, den Seitfallzieher von U19-Nationalspieler Max Besuschkow während der Junioren-Europameisterschaft festzuhalten. Dafür gewann er den ersten Preis bei den dpa-Bildern des Jahres in der Kategorie Sport. In TREIBSTOFF erzählt der dpa-Fotograf, wie das Bild entstanden ist, warum er Pressefotograf geworden ist und was Bewegtbild für den Job des Fotojournalisten bedeutet.

Radio-PR: Immer die Zielgruppe der Sender im Auge haben

Hören, Sehen, Reden, Denken: So sieht der Arbeitsalltag von Thomas Linke-Weiser aus. Das Lesen von E-Mails nimmt dabei einen großen Teil der Zeit ein. Der Programmchef des Radiosenders BAYERN 3 appeliert daher an die Absender von Pressematerial: Weg vom Gießkannenprinzip und immer an die Zielgruppe der Medien denken. In unserer Reihe "Wer liest eigentlich Pressemitteilungen?" fragen wir in unregelmäßigen Abständen, was Journalisten von PR-Material erwarten. 

Graphic Recording: So bleiben Veranstaltungen in Erinnerung

Wer kennt das nicht? Ein Workshop, der sich über Stunden hinzieht, ermüdet. Spätestens nach der 20. Powerpoint-Folie weiß man nicht mehr, was auf der 12. abgebildet war. Graphic Recording verspricht Abhilfe gegen das Wegdämmern und das Vergessen. Doch was genau verbirgt sich hinter dem Trend? Und was müssen Unternehmen beachten, wenn sie Graphic Recording für Veranstaltungen einsetzen? TREIBSTOFF sprach mit Graphic Recorder Gabriele Heinzel.

Pressefotos: Von der Kunst, skurrile Momente einzufangen

Was ist das Geheimnis ausgezeichneter Pressefotos? Sie berühren uns. Doch es muss keineswegs immer das große Drama sein. Viel wirkungsvoller sind die scheinbar unspektakulären Momente, die erst auf den zweiten Blick ihre volle Kraft entfalten. Wie zum Beispiel das Bild von Jens Büttner. Es zeigt die letzte Kuh eines Milchbauern, der seinen Stall wegen der anhaltenden Milchkrise schließen muss. Der dpa-Fotograf gewann dafür den ersten Preis bei den dpa-Bildern des Jahres in der Kategorie Wirtschaft. In TREIBSTOFF erzählt Jens Büttner, warum es so schwer war, die Kuh vor die Linse zu bekommen.