Michael Voss news aktuell

news aktuell hat viele Gesichter – insgesamt 130 Köpfe. Einer davon ist Michael Voss. Dass er nun seit 25 Jahren aus dem niedersächsischen Tostedt zu news aktuell nach Hamburg pendelt, ist ein großes Lob für die dpa-Tochter. Der 53-Jährige leitet die Abteilung Finanz- und Rechnungswesen und steuert nicht nur die Gehaltszahlungen für seine 129 Kolleginnen und Kollegen. Regelmäßig zieht es den Optimisten auf Festivals und als Volleyballtrainer erkennt man das stille Wasser kaum wieder: „An der Seitenlinie bin ich ein komplett anderer Mensch“. In der Reihe „Behind the scenes bei news aktuell“ stellen wir regelmäßig Life Stories vor, Menschen aus unserer news aktuell-Familie.

news aktuell: Wer bist Du und was machst Du?

Voss: Ich bin seit fast 25 Jahren bei news aktuell und bin seit ungefähr 15 Jahren Leiter der damals neu ins Leben gerufenen Abteilung Finanz und Rechnungswesen.

news aktuell: Welche Projekte hast Du bereits gerockt bei news aktuell?

Voss: In 25 Jahren sicher so einige – angefangen mit der Faxdatenbank, die ich wesentlich mit auf- und ausgebaut habe, womit ich im Grunde so was wie der analoge Vorläufer der Recherche war. Dann kam die die Integration von zimpel, die für mich und uns alle absolutes Neuland war, wodurch ich aber sehr viel gelernt habe. Und nicht zuletzt die Strukturänderungen der letzten Jahre, die ich in Arbeitsgruppen begleiten und zum Teil mit leiten durfte.

news aktuell: Was war bisher die größte Herausforderung?

Voss: Auch wenn das fünf Euro ins Phrasenschwein kostet: Man wächst ja mit den Herausforderungen… Vor über 20 Jahren war die größte Herausforderung, nicht nur für mich, sondern für ganz news aktuell, wenn BASF viermal im Jahr seine Quartalsberichte nach Indien, Korea oder Brasilien faxen wollte, was meistens mehr schlecht als recht funktioniert hat, aber den Kunden erstaunlicherweise trotzdem nicht vergrault hat.

Auch mich durch die deutsche Zeitungslandschaft zu telefonieren um Karikaturen zu verkaufen oder Aktien- und Deviseninformationen per Fax unter die Leute zu bringen, war für mich herausfordernd – ich habe dabei relativ schnell herausgefunden, dass Vertrieb nicht meine Leidenschaft ist.

Objektiv betrachtet waren die Arbeitsgruppen zur Umstrukturierung von den Bereichen Vertrieb und Service sicher die größten Herausforderungen, aber weil tolle Kollegen mit im Boot waren und es richtig Spaß gemacht hat, waren sie auch sehr gut zu bewältigen.

news aktuell: Welche SprecherInnen oder KünstlerInnen haben Dich zuletzt so richtig begeistert?

Voss: Das kann ich nicht an Namen festmachen, aber mich begeistern immer wieder alle Menschen, vollkommen egal ob prominent oder nicht, die sich aus Überzeugung für Dinge wie Toleranz und Solidarität einsetzen und engagieren und sich dabei nicht von Ignoranz, Dummheit und Lautstärke anderer beeindrucken lassen.

news aktuell: news aktuell versteht, dass eine gesunde Work-Life-Balance die beste Voraussetzung für Erfolg ist. Vervollständige bitte diese Aussage: Work-Life-Balance ist für mich…

Voss: …wenn auch bei der Arbeit „gelebt wird“! Ich kann den Feierabend besser und entspannter nutzen, wenn nicht erst um 18.00 Uhr das Leben beginnt und dann erstmal der Arbeitstag kompensiert werden muss. Dann habe ich auch kein Problem damit, dass manchmal das eine vom anderen nicht so strikt getrennt ist.

news aktuell: Welche Veranstaltung hat Dich zuletzt so richtig begeistert?

Voss: Ich bin sehr gern in Konzerten und vor allem auf Festivals, weil ich die entspannte und positive Atmosphäre sehr mag und genieße. In den letzten zwei Monaten konnte ich mit dem bunten, lauten, manchmal herrlich chaotischen Hurricane, dem familiären, etwas alternativen Summer’s Tale und dem kleinen, aber feinen Wini Macken auf drei ganz unterschiedlichen Festivals dabei sein, die aber alle ihren Reiz haben.

Als Sport- und insbesondere Volleyballfan hat mich aber auch sehr begeistert, die besten Beachvolleyballer und –volleyballerinnen der Welt gerade wieder hautnah in Hamburg erlebt zu haben.

news aktuell: Was tust Du, wenn Du nichts zu tun hast?

Voss: Ich bin tatsächlich ein ganz schlechter Faulenzer! Ein Urlaub, in dem ich 14 Tage am Strand liegen und nichts tun „müsste“, wäre ein Albtraum für mich. Also suche ich mir was zu tun, wenn ich nichts zu tun habe – das ist oft Sport, leider viel zu selten Lesen, manchmal Gartenarbeit…selbst Putzen oder Hemden bügeln ist mit der richtigen Musik dabei erträglich.

news aktuell: Du wirkst tiefenentspannt und giltst als stilles Wasser in der großen news aktuell-Familie. Wann wirst Du eigentlich laut?

Voss: Wenn ich auf dem Volleyballfeld oder als Trainer an der Seitenlinie stehe bin ich ein komplett anderer Mensch. Stille Wasser sind bekanntlich tief und Sport macht mich glücklich.

news aktuell: Hast Du einen Leitspruch? Hat Dir Deine Oma ein Lebensmotto implantiert?

Voss: Meine „letzte“ Oma ist leider gestorben als ich sieben Jahre alt war – da war ich noch nicht so empfänglich für Lebensweisheiten. Das – und die Tatsache, dass auch mein Vater viel zu früh gestorben ist – hat aber zumindest das Bewusstsein dafür geschärft, dass man nicht alles noch erledigen kann, wenn man Rentner ist, sondern sein ganzes Leben lang versuchen sollte, das, was man erleben möchte, auch einfach auszuprobieren und zu tun. Ansonsten bemühe ich mich, nicht zu viel Energie auf Dinge zu verschwenden, die ich sowieso nicht ändern kann, jeden Mitmenschen so zu nehmen, wie er ist und bei allem immer auch das Positive zu sehen.

Meine Gläser sind immer halbvoll – bis ich sie ausgetrunken habe 🙂

Schlagworte