Der erste Viral

Thomas Wagensonner von Thomas Wagensonner
Produktmanager Multimedia - über Multimedia in der PR und verwandte Themen.
Donnerstag, 14. Februar 2013 um 11:26 Uhr | 11 Kommentare

Seit YouTube und facebook gehört Viral zum allgemeinen Sprachgebrauch. Jeder 6. Mensch auf der Erde – statistisch gesehen – hat beispielsweise das Video Gangnam Style gesehen. Dabei hat es mal ganz analog und sehr viel früher angefangen.

Ich war sehr überrascht, als ich im On the Media Podcast Podcast die Geschichte von Trey Parker and Matt Stone hörte. 1995 hatten die beiden Filmstudenten versucht, ihr aus Eigenmitteln finanziertes Projekt The True Story of Alfred Packer beim Sundance Film Festival unterzubringen. Nachdem das Festival ihren Beitrag abgelehnt hatte, mieteten beide ein Kino und zeigten ihren Film ausser Konkurrenz. Im Publikum saß ein Produzent der Fox-Studios. Und das war erst der Anfang. Die Geschichte hört sich an wir ein Krimi. Hier daher der Original-Take des Podcasts.

Auf Comedy Central entwickelten Trey Parker and Matt Stone übrigens später die Erfolgsserie South Park.

Video im Dienst der Sicherheit

Thomas Wagensonner von Thomas Wagensonner
Produktmanager Multimedia - über Multimedia in der PR und verwandte Themen.
Mittwoch, 16. Januar 2013 um 15:45 Uhr | 2 Kommentare

Sehr schön gemacht und mit Ohrwurmqualität: Eine Sicherheitskampagne der Metro Trains im australischen Melbourne. Man stelle sich soetwas bei der Deutschen Bahn vor. Undenkbar! Das gibt unser nationaler Humor schon in der Konzeptionsphase nicht her. Ganz zu schweigen vom zu erwartenden Aufruhr derer, die zum Lachen normalerweise in den Keller gehen:

Air der Ringe?

Thomas Wagensonner von Thomas Wagensonner
Produktmanager Multimedia - über Multimedia in der PR und verwandte Themen.
Freitag, 02. November 2012 um 12:15 Uhr | 1 Kommentar

Wer schaut heute noch auf das Video mit den Sicherheitsinfos? Kein Mensch! Ausser vielleicht denjenigen, die mit Air New Zealand zu den Antipoden unterwegs sind. Da ziehe ich doch gleich mal mein spitzes Hütchen! Well done, lads!!

Wie bekomme ich 4 Mio Zuschauer auf YouTube? Mit Quatsch!

Thomas Wagensonner von Thomas Wagensonner
Produktmanager Multimedia - über Multimedia in der PR und verwandte Themen.
Donnerstag, 18. Oktober 2012 um 16:55 Uhr | 2 Kommentare

Ich muss gleich warnen, es wird etwas geflucht im Video. Aber, so sind die jungen Leute eben ;-)

4 Millionen in weniger als vier Wochen. Das ist gut, sehr gut.

Hallo? was ist denn hier los? Nachtrag vom 19.10.2012, 09:57 Uhr: Das Video hat über Nacht nochmal 4 Millionen zugelegt. Ich denke mal, dass sich die Schwaben von den Werbeerlösen auf YouTube demnächst ein Häusle bauen können. Zumindest können sie davon im Winter ihren Pool heizen.

Virale Sattelschlepper – Video in der B to B Kommunikation

Thomas Wagensonner von Thomas Wagensonner
Produktmanager Multimedia - über Multimedia in der PR und verwandte Themen.
Dienstag, 28. August 2012 um 13:15 Uhr | Keine Kommentare

Ein interessantes Beispiel für den Einsatz von Video im Web zeigt die Lastwagensparte von Volvo. Das Video Ballerina Stunt, mit der Hochseilartistin Faith Dickey, die zwischen zwei Lastern balanciert, die auf zwei Tunnelröhren zurasen, hat auf YouTube bereits über 4 Millionen Abrufe.

Zum Video gibt es dann auch noch eine “behind the scenes” Doku mit Interviews mit einem der Fahrer.

Man kann also auch klassische B to B Produkte spannend im Video inszenieren, wenn man eine gute Idee und das nötige Kleingeld hat.

Wenn das Imperium zurückschlägt – Gamer vs. RTL

Thomas Wagensonner von Thomas Wagensonner
Produktmanager Multimedia - über Multimedia in der PR und verwandte Themen.
Freitag, 26. August 2011 um 13:25 Uhr | Keine Kommentare

Immer wieder diskutieren auch wir im Team darüber, welche Rolle social media im Medienkontext wirklich spielen. Sind sie eigenständige Plattformen, die aus sich heraus Meinung bilden oder wirken sie als Katalysatoren, die einem Thema erst die nötige Fallhöhe verschaffen.

Video spielt in der Diskussion immer wieder eine wichtige Rolle: Nutzer nehmen Clips von Unternehmen aufs Korn oder adaptieren die Idee, um eigene Botschaften zu transportieren. Zuletzt eindrucksvoll von Grenpeace vorgeführt.

Aber was RTL-Explosiv jetzt passiert ist, hat einen etwas anderen Charakter: Ein Bericht zur Gamescom und die Darstellung der Besucher der Gamescom darin, hat – nicht nur – die YouTube-Community auf die Palme gebracht. Und die Community schlug zurück. Der Mitschnitt wurde illegal vervielfältigt (links) und von giga.de zu einem Mashup verarbeitet (rechts).

RTL hat sich mittlerweile on-air entschuldigt (unten) und bringt auf RTL.de eine Stellungnahme.

Total – Viral – Toyota?

Thomas Wagensonner von Thomas Wagensonner
Produktmanager Multimedia - über Multimedia in der PR und verwandte Themen.
Donnerstag, 23. Dezember 2010 um 16:40 Uhr | 2 Kommentare

Vergangene Woche schickte mir Ulrich Mertens einen Link auf den neuen Toyota Spot auf YouTube. Ich habe lange in meinem Hirn gekramt, weil mir diese ganze Autowerbung-im-Schlager Nummer irgendwie bekannt vorkam. Über Google bin ich letztlich drauf gekommen. Thomas Knüwer hatte über den Viral-Vorläufer von Toyota USA schon geschrieben. Wenn man sich zum Vergleich die deutsche Variante ansieht, scheint es wohl zum Stil der Kampagne zu gehören, Leute vor reduzierter Kulisse irgend etwas landestypisches trällern zu lassen. In USA wird dann ein Rap draus, in Deutschland ein Schlager. Zwischen diesen und einem echten Viral liegen trotzdem Welten. Egal ob gefaked, wie bei Gilette oder unfreiwillig echt: Ein gutes Viral hat für mich immer eine klassische Punch Line. Das geht Toyota bisher leider komplett ab. Aber entscheiden Sie selbst: