Reichweite in der Livekommunikation

Thomas Wagensonner von Thomas Wagensonner
Produktmanager Multimedia - über Multimedia in der PR und verwandte Themen.
Dienstag, 28. Mai 2013 um 12:51 Uhr | Keine Kommentare

Heute streamt das news aktuell Multimedia-Team Live aus Paris die Konferenz “Europe – Next Steps”. Die hochkarätig besetzte Tagung wird in vier Sprachen parallel übertragen. Dass ein solches Angebot auch für Medien interessant ist, zeigen die Übernahmen durch unterschiedliche Nachrichtenprortale. Allen voran FAZ.net

und das spanische El País .

Live-Kommunikation: Veranstaltungsreihe zur multimedialen Umsetzung von Events

Frank Schleicher von Frank Schleicher
Projektmanager Multimedia
Dienstag, 29. Januar 2013 um 09:52 Uhr | Keine Kommentare

Impressionen von der BEST OF EVENTS 2013 Foto: Bernd Thissen

Veranstaltungen sind ein hervorragendes Mittel, um mit Kunden, Mitarbeitern, Journalisten und der breiten Öffentlichkeit zu kommunizieren. Die Konzeption und Begleitung von Pressekonferenzen, Messeauftritten und anderen Events gehört deshalb zu den klassischen Aufgaben von Kommunikationsabteilungen und Agenturen.

Vordergründig richtet sich Live-Kommunikation an einen begrenzten Teilnehmerkreis. Mit einer professionellen Dokumentation und Kommunikation vor, während und nach der Veranstaltung kann die Reichweite von Live-Kommunikation jedoch deutlich gesteigert werden. Die Maßnahmen reichen von klassischer Pressearbeit über die Nutzung von Social Media bis zur Erstellung besonderer Websites, die alle Informationen zu einem Event zusammenführen. So wirkt die Veranstaltung in der Kommunikation nach der Live-Kommunikation nach.

Unverzichtbar sind dabei visuelle Inhalte, die den Event für Teilnehmer, Medien und das Publikum im Internet dokumentieren und in Szene setzen.
Den ganzen Beitrag lesen

PR in Zeiten der Multi-Plattform-Kommunikation

Thomas Wagensonner von Thomas Wagensonner
Produktmanager Multimedia - über Multimedia in der PR und verwandte Themen.
Montag, 03. September 2012 um 09:00 Uhr | Keine Kommentare

Wenn wir von PR sprechen, meinen wir immer noch die Kommunikation zwischen Pressestellen oder Agenturen und Redaktionen. Die Realität hat die Sprache längst überholt: Kommunikation im Unternehmensauftrag richtet sich heute an viele Zielgruppen und bedient sie auf vielen unterschiedlichen Kanälen.

Während Kommunikationsverantwortlichen die Fragmentierung der Zielgruppen bewusst ist, ist bei der Frage von Form und Inhalt der angelieferten Inhalte immer noch Graubrot angesagt. Pressetext und Bild sind Standard. Alles andere Kür und nice-to-have.

Im Medienmagazin Markt und Medien vom 25.08.2012 berichtete Redakteurin Katja Ridderbusch von der Entwicklung beim US-Nachrichtensender CNN. Der Sender hat die Hülle der klassischen TV-Berichterstattung längst abgestreift und versteht seine Aufgabe im Multi-Plattform-Journalismus. In der PR orientiert man sich noch immer stark an klassischen Mediengattungen und beliefert TV, Radio und Print bzw. Online mit individuellen Angeboten. So richtig integriert ist das nicht.

Mit SmartSite macht news aktuell jetzt ein Angebot, um diese Lücke zu schließen: SmartSite bündelt alle Inhalte auf einer Oberfläche, ist auf allen Endgeräten nutzbar und in quasi allen Kommunikationsfeldern einsetzbar. Die Umsetzung erfolgt individuell und orientiert sich am Corporate Design des Kunden. Innerhalb von 48 Stunden, auf Wunsch schneller, ist die SmartSite fertig gestellt. Die Darstellung der Inhalte Trägt der Dominanz des Visuellen der heutigen Online-Kommunikation Rechnung. Daneben finden sich alle Elemente klassischer Pressearbeit wie Texte, Kontaktinformationen und ggf. auch Dialogfelder.

Die gesamte SmartSite oder einzelne Elemente lassen sich auf Drittseiten via Embed-Code einbinden oder optimal über die derzeit üblichen sozialen Netzwerke verbreiten. Eine Anbindung an den Originaltextservice (OTS.Video) ist inkludiert.

Ein aktuelles Beispiel gibt’s hier: http://warhorse.na-smartsite.de/