Warum PR-Fotos ohne Bildunterschrift nicht funktionieren

Jens Petersen von Jens Petersen
Leiter Unternehmenskommunikation - über moderne Pressearbeit und eigene Projekte
Donnerstag, 27. August 2015 um 08:37 Uhr | Keine Kommentare

Zu den Evergreens der PR gehört die Frage, was eine Bildunterschrift leisten muss. Nur eine richtig formulierte Caption stellt sicher, dass der Betrachter einordnen kann, was auf dem Bild zu sehen ist. Außerdem sorgt der kurze Begleittext dafür, dass PR-Bilder auch tatsächlich gefunden werden. Im Web, in Datenbanken, in Social Media. „Ein Bild, das vom User, Leser oder Journalisten nicht gesehen, geteilt oder redaktionell verwendet wird, ist ein überflüssiges Bild”, sagt Julia-Marie Russ von news aktuell. Die Produktmanagerin ots erklärt im folgenden Blogpost, wie eine optimale Bildunterschrift aussehen muss.

 

Bildunterschriften PR-Bilder

 

1. Must haves

Die Bildunterschrift muss beinhalten  …

… wer oder was auf dem Bild zu sehen ist. Denken Sie bei der Beschreibung nur vom Bild aus und ignorieren Sie den Inhalt des dazugehörigen Meldungstexts.

… den vollständigen Namen und die Funktion oder den Titel der abgebildeten Personen.

… bei Sachaufnahmen wie zum Beispiel Produkten oder Gebäuden: Benennung und Beschreibung der sichtbaren Gegenstände.

… bei Ereignissen oder Events konkrete Zeitangaben: Wochentag und vollständiges Datum in Klammern (TT.MM.JJJJ).

… den Ort der Handlung und Beschreibung dessen, was dort gerade passiert.

Orientieren Sie sich am besten an den bekannten W-Fragen (wer, wo, was, warum, wann).

 


Den ganzen Beitrag lesen

PR-Frühstück im Hamburger betahaus: “Wir sind alle Augentiere”

Jens Petersen von Jens Petersen
Leiter Unternehmenskommunikation - über moderne Pressearbeit und eigene Projekte
Donnerstag, 19. Februar 2015 um 13:16 Uhr | Keine Kommentare

Unsere PR-Frühstücks-Tournee ist heute im Hamburger betahaus zu Ende gegangen. In insgesamt sechs Großstädten haben wir Station gemacht, um über visuelle Kommunikation zu sprechen. Dabei immer im Fokus: “Wir sind alle Augentiere!” Eine hervorragende Gelegenheit, der Branche unsere Marken studio und zimpel näher zu bringen. Gut 300 Pressesprecher und PR-Verantwortliche haben sich wertvolle Praxis-Tipps abgeholt und in entspannter Runde bei uns Networking betrieben.

 

PR-Frühstück von studio und zimpel

Die Kommunikationsexperten von news aktuell beim Frühstück: Frank Schleicher für Bild- und Video-PR (studio) und Clemens Hammacher für PR-Software (zimpel), vlnr.

 

“Vor ein paar Jahren hatte ein normaler Journalist täglich rund 500 bis 1.000 Bilder zu sichten und auszuwerten. Heute geht es hoch auf 10.000 Bilder pro Tag. Und bei Olympia oder anderen Großevents sogar noch mehr”, mit diesen Zahlen, die den Wandel in den Redaktionen deutlich machen, startete news-aktuell-Experte Frank Schleicher in seinen Vortrag. Ganz wichtiger Tipp für alle Kommunikatoren: Im Angesicht dieser Zahlen muss man demütig sein. Und die eigene Bild-PR so aufzuwerten, dass die Chance auf Aufmerksamkeit steigt.
Den ganzen Beitrag lesen

Best Practice: Fünf Faktoren für ein erfolgreiches Presseportal

Jens Petersen von Jens Petersen
Leiter Unternehmenskommunikation - über moderne Pressearbeit und eigene Projekte
Dienstag, 09. Dezember 2014 um 16:47 Uhr | Keine Kommentare

Nun ist es amtlich. Unser neues Presseportal ist online und für Journalisten, PR-Schaffende und Informationssuchende aller Couleur einsatzbereit. Ziemlich genau ein Jahr lang haben wir konzeptioniert, designt, beraten und programmiert. Das Ergebnis macht mich ein wenig stolz. Unser Portal ist smart, modern und lecker geworden – ohne dabei unser dpa-Heritage und unsere Medienherkunft zu mindern. Im Gegenteil: Seriös, vertrauensvoll und schnörkellos kommt das Portal daher. Genauso wie es eine gute Nachricht sein sollte.

Startseite Presseportal.de

Die Startseite des neuen Presseportals.

 

Wir haben in den letzten gut 300 Tagen intensiv an unserem neuen Portal gefeilt. Unser Projektteam, das streng nach agilen Methoden gearbeitet hat, stand beinahe täglich vor neuen Herausforderungen und Problemen, denn das Presseportal ist mittlerweile eine hoch komplexe Angelegenheit geworden. Rund 12.000 Newsrooms, 60.000 Bilder und ein Meldungspool von Hundertausenden von Texten mussten arrangiert und gebändigt werden.


Den ganzen Beitrag lesen

Bilder auf Twitter: Twitpic schließt – Keine Auswirkungen für OTS-Kunden

Sandra Liebich von Sandra Liebich
Produktmanagerin OTS - über Social Media, Trends und das PR-Marktgeschehen
Mittwoch, 10. September 2014 um 07:37 Uhr | Keine Kommentare

Zum 25. September stellt die Fotoplattform Twitpic ihren Dienst ein (warum genau, steht u.a. hier in der FAZ). Bislang ermöglichte sie, Bilder im Kurznachrichtendienst Twitter zu veröffentlichen und zu teilen.

OTS-Meldung mit Bild auf Twitter

OTS-Meldung mit Bild auf Twitter

Twitter ist neben klassischen Kanälen wie dem Nachrichtenticker inzwischen ein wesentlicher Kanal, auf dem ots-Meldungen laufen.

In mehr als 30 thematischen Twitter-Accounts spielen wir die Informationen unserer Kunden inhaltlich passend ein: von A wie Auto bis W wie Wirtschaft erreichen die Inhalte so immer die passenden Empfänger. Mehr als 20.000 Follower verfolgen ots inzwischen auf Twitter.

Hat die Schließung von Twitpic Auswirkung auf die Darstellung von Bildern, die via ots auch auf Twitter veröffentlicht werden? Nein!

Auch weiterhin werden via ots verbreitete Bilder im Tweet integriert dargestellt. Denn bereits vor einiger Zeit haben wir die Belieferung auf den Twitter-eigenen Fotodienst umgestellt.

Lesetipp: “Totschlagargument Pressefoto: Ohne gutes Bildmaterial ist die PR nichts wert!”

Marcus Heumann von Marcus Heumann
Leiter Geschäftsbereich Verbreitung
Donnerstag, 28. August 2014 um 11:18 Uhr | Keine Kommentare

Mike Schnoor, Berater und Experte für Digitale Kommunikation und PR, beschreibt zutreffend und punktgenau, warum PR-Informationen ohne flankierendes Bildmaterial und weiterführende Links heutzutage am Ziel vorbei laufen.

PR Material PR Bilder Bild

 

 

 

 

 

 

Das ist richtig und wichtig, und aus meiner Sicht gibt es an dieser Stelle nicht wirklich viel hinzu zu fügen.

Wie der Engländer sagt: I couldn´t agree more. Allen geschätzten Leserinnen und Lesern unseres Blogs möchte ich diese Ausführungen von Mike Schnoor ans Herz legen.

Reichweite für Ihre Themen in Österreich: Texte und Bilder bei unseren südlichen Nachbarn verbreiten

Sandra Liebich von Sandra Liebich
Produktmanagerin OTS - über Social Media, Trends und das PR-Marktgeschehen
Mittwoch, 06. August 2014 um 18:12 Uhr | Keine Kommentare
Edelweiss

Quelle: edelweiss © Österreich Werbung : Mallaun

Hohe Bildqualität, mediengerechte Aufbereitung und die richtigen Verbreitungskanäle sind wichtige Faktoren für PR-Fotos, um in den Medien übernommen zu werden. 

Dies gilt in Deutschland wie auch für die österreichische Medienlandschaft. Über das Nachrichtennetzwerk unseres Partners APA-OTS gelangen Ihre PR-Bilder und Texte in die Alpenregion. 

Welche Bedeutung Presse-Bilder in der täglichen Recherche und Berichterstattung haben, macht Michael Lang, Chefredakteur der österreichischen Nachrichtenagentur APA, deutlich: In der Redaktion überflügele das Foto heute zum Teil das geschriebene Wort.


Den ganzen Beitrag lesen

Mehr Bilder, mehr Aufmerksamkeit, mehr Erfolg

Tanja Cordes von Tanja Cordes
Produktmanagerin OTS.International - über internationale PR und weltweite Medienlandschaften
Dienstag, 05. August 2014 um 08:27 Uhr | Keine Kommentare

 

Der Einsatz von PR-Bildern lohnt sich und steigert die Sichtbarkeit von Pressemitteilungen um 92 Prozent und mehr (je nach Anzahl der mitgelieferten Fotos). Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie, die unser Partner PR Newswire kürzlich vorgestellt hat. Dafür wurden mehr als eine Million über PR Newswire verschickte Presseinformationen aus 2013 auf ihre Online-Reichweite und Zugriffe überprüft.
Den ganzen Beitrag lesen

Die 10 wichtigsten Tipps für erfolgreiche PR-Bilder

Jens Petersen von Jens Petersen
Leiter Unternehmenskommunikation - über moderne Pressearbeit und eigene Projekte
Dienstag, 17. Juni 2014 um 09:46 Uhr | 1 Kommentar

Bilder müssen frei verfügbar sein, müssen auf Smartphones “funktionieren” und möglichst frei von Branding sein. Das sind nur drei unserer 10 Tipps für erfolgreiche PR-Bilder. Zusammen mit unserem Partner Faktenkontor haben wir mal aufgeschrieben, was PR-Verantwortliche und Pressesprecher beachten müssen, damit ihre Pressebilder in Redaktionen, im Web und in Sozialen Netzwerken beachtet werden.

Erfolgreiche PR-Bilder

 

Was sich Journalisten in Sachen Bilder wünschen – Eindrücke von der CEPIC

Sandra Liebich von Sandra Liebich
Produktmanagerin OTS - über Social Media, Trends und das PR-Marktgeschehen
Donnerstag, 05. Juni 2014 um 18:43 Uhr | Keine Kommentare
Medien-Panel auf der CEPIC

Das Medienpanel auf der CEPIC (von links): Ute Oelker (Neue Post), Michael Dilger (Die Welt), Annette Krumreihn (VEMAG Medien), Moderator Christian Roewekamp (dpa), Florian Stickel (Microsoft), Andreas Trampe (stern)

Wie sieht die Arbeit in Bildredaktionen heute aus? Was wünschen sich Journalisten von Fotoagenturen und Bildzulieferern? Wie sehen sie die Zukunft der Bildbeschaffung? Und was beudetet das für unsere (Unternehmens)-Kunden, die via OTS ihre Bilder an Redaktionen liefern? Antworten auf diese Fragen erhalten wir gerade auf dem CEPIC Congress in Berlin.

Drei Tage lang trifft sich in Berlin die internationale Fotoagenturen-Community auf dem CEPIC Kongress. Wir von news aktuell sind zum ersten Mal dabei. Besonders spannend für uns: welche Infos können wir für unsere Kunden mit nach Hause nehmen.

Interessanten Input gaben heute Bildchefs und (Chef)-Redakteure deutscher Medien in einer Podiumsdiskussion, moderiert von unserem dpa-Kollegen Christian Roewekamp: Andreas Trampe (Stern), Michael Dilger (Die Welt), Ute Oelker (Neue Post), Annette Krumreihn (Naumann & Göbel Verlag / Komet Verlag) und Florian Stickel (Microsoft).

Wo suchen Redaktionen nach Bildern?


Den ganzen Beitrag lesen

PR-Bild Award: Beauty Experte und Juror Boris Entrup sichtet erste Favoriten

Frank Stadthoewer von Frank Stadthoewer
Frank Stadthoewer, Geschäftsführer
Mittwoch, 28. Mai 2014 um 13:52 Uhr | Keine Kommentare

Unser PR-Bild Award läuft in die heiße Phase ein. Immer mehr Unternehmen und Organisationen laden ihre Fotos für unseren Branchenpreis hoch. Tolle Motive sind bereits dabei! Jurymitglied Boris Entrup, Beauty Experte und National Make-up Artist von Maybelline New York, hat die Gelegenheit genutzt, um bei uns am Mittelweg vorbei zu schauen und sich einen ersten Eindruck über den Stand der Bewerbungen  zu verschaffen. 

Noch bis zum 20. Juni können Fotos für den PR-Bild Award eingereicht werden: In insgesamt sechs Kategorien und so viele Bilder, wie Sie wollen. Alles kostenlos natürlich. Im Sommer veröffentlichen wir die Shortlist. Wie jedes Jahr können Sie dann wieder Ihre Stimme abgeben und mitentscheiden, welches die besten PR-Bilder des Jahres sind. Die Siegerehrung findet im November statt.

Machen Sie mit! Laden Sie Ihre besten Fotos aus den letzten zwölf Monaten hoch! Ich freue mich auf Ihre Bilder!

Boris Entrup zu Gast bei news aktuell

Boris Entrup zu Gast bei news aktuell

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Boris Entrup zu Gast bei news aktuell

 

Bewerbungen für den PR-Bild Award:

www.pr-bild-award.de