Duales Studium – und dann?

Valerie Krämer von Valerie Krämer
Duale Studentin - über Ausbildung und Studium
Montag, 01. Juli 2013 um 13:23 Uhr | Keine Kommentare

Janine Heimbach ist mir ein Jahr voraus und hat im September 2012 nach drei Jahren Media Management Studium den besagten Hut werfen dürfen. Endlich durch mit dem ganzen Stress! Aber wie für jeden anderen Absolventen auch stellte sich für Janine zum Ende hin die Frage: Und jetzt?

Viele hängen im Anschluss an ihr Bachelor-Studium gleich noch einen Master ran – einige davon auch im Ausland, viele sind vertraglich ein oder zwei Jahre an ihr Unternehmen gebunden, einige bleiben auch freiwillig, andere suchen nach neuen Herausforderungen und manche stehen ohne Plan da. Bei news aktuell hatte Janine die Möglichkeit, gleich im Anschluss als Junior Account Managerin einzusteigen. Wenn man sich in seinem Unternehmen wohlfühlt, ist das natürlich der Idealfall und sorgt für einen reibungslosen Berufseinstieg – einer der vielen Vorteile eines dualen Studiums, wenn ihr mich fragt.
Den ganzen Beitrag lesen

Ein freudiges Hallo in die Runde!

Valerie Krämer von Valerie Krämer
Duale Studentin - über Ausbildung und Studium
Donnerstag, 29. November 2012 um 14:03 Uhr | 4 Kommentare

Frisch im news aktuell Blog vertreten, will ich mich gerne erst einmal vorstellen:

Ich bin Valerie und nun bereits im dritten Jahr meines dualen Studiums (im Media Management B.A.) angekommen.

Dual zu studieren, ist in Deutschland immer angesagter. Im Endeffekt ist es eine Kombination aus Studium an einer (privaten) Hochschule und Ausbildung in einem Unternehmen. Die Theorie- und Praxisphasen wechseln sich demnach ca. alle 2-3 Monate ab, sodass ich, als Student, die fundierten theoretischen Hintergründe im besten Fall gleich im Unternehmen anwenden kann. Ein tolle Möglichkeit, sowohl für mich als auch für das Unternehmen.

news aktuell kooperiert hierbei mit der HSBA – Hamburg School of Business Administration, ein Tochterunternehmen der Handelskammer.

Vorteile eines dualen Studiums

Das Positive an dem kombinierten Studium stellen für mich die Verzahnung von Theorie und Praxis sowie die kleinen Klassenstärken dar, welche Diskussionen und den Ideenfindungsprozess stark fördern. Des Weiteren finden die Vorlesungen zu 25% auf Englisch statt und auch eine weitere Fremdsprache wird gefördert, was für die internationale Ausrichtung der Hochschule spricht. Ebenfalls vorteilhaft stellt sich für mich die finanzielle Unabhängigkeit und damit auch Selbständigkeit im Vergleich zu einem regulären Hochschulstudium dar. news aktuell übernimmt die Studiengebühren der HSBA zu einem sehr großen Teil und vergütet die Studenten des Weiteren mit einem Ausbildungsgehalt.


Den ganzen Beitrag lesen