Lieblingskollegen… Heute: @dieliebich

Marcus Heumann von Marcus Heumann
Leiter Geschäftsbereich Verbreitung
Mittwoch, 30. Juli 2014 um 12:23 Uhr | Keine Kommentare

Es kommt ja nicht oft vor, dass Kollegen und Kolleginnen, die intern hochgeschätzt sind, auch außerhalb unserer vier Wände Anerkennung, Würdigung und Erwähnung finden. Heute ist es soweit, und ich freue mich – zusammen mit allen Mitstreitern von new aktuell – riesig, dass Sandra Liebich von Newsroom.de bzw. Bülend Ürük nicht nur erwähnt, sondern auch gewürdigt wurde.

In der Reihe “Die 500″ präsentiert Newsroom.de “Medienmacherinnen aus den verschiedenen Bereichen, bei denen Leidenschaft für Medien mit dem Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten zusammenkommen”. Ja, unter diese Beschreibung reihen wir die langjährige Kollegin völlig bedenkenlos ein und gratulieren herzlich. Wie schön, dass wir so kompetente, begeisternde und überzeugende Mitarbeiter bei news aktuell haben.

Und ja, selbstverständlich ist Sandra auch Autorin dieses Blogs.

Herzlichen Glückwunsch, @dieliebich !

Erste Schritte ins Netz – Teil drei unserer Jubiläums-Chronik

Jens Petersen von Jens Petersen
Leiter Unternehmenskommunikation - über moderne Pressearbeit und eigene Projekte
Mittwoch, 16. Juli 2014 um 08:43 Uhr | Keine Kommentare
Erste Homepage von news aktuell 1996

Startseite der ersten Website von news aktuell (1996)

Um den Eintritt von news aktuell ins Web ranken sich bereits Legenden. Hat Gründer Carl-Eduard Meyer damals tatsächlich gesagt “Internet? Brauchen wir nicht!”? Und wie sehr hat unser damaliger Student und heutiger Geschäftsführer Frank Stadthoewer tatsächlich gegen die Anweisung seines Dienstherrn Meyer verstoßen und in Eigenregie unsere erste Website gebaut? Die endgültige Wahrheit hat sich wohl in den Nebeln der Zeit verflüchtigt. Fakt aber ist: Als news aktuell im Sommer 1996 ins Internetzeitalter einstieg, war das für das kleine Team eine absolute Zeitenwende. Der steile Aufstieg begann.

Damals war es kaum vorstellbar: Eine Firma, die aus weniger als 20 Personen bestand, stellte eine eigene Website ins Netz. Wir waren eine absolute Ausnahme. Viele fragten sich, wozu so etwas gut sein kann. Selbst große Medienmarken wie SPIEGEL ONLINE befanden sich Mitte der Neunziger noch ganz am Anfang ihrer digitalen Erfolgsgeschichte.
Den ganzen Beitrag lesen

Alterung in Sekunden mit dem “Age Explorer”

Angela Schmid von Angela Schmid
Leiterin Personal - über unsere und andere Personalthemen
Montag, 14. Juli 2014 um 13:20 Uhr | Keine Kommentare

Unser Durchschnittsalter bei news aktuell beträgt rund 36 Jahre. Da hält man sich auch hier und da den Rücken, da zwickt es nach dem Fußballschauen in der Wade, da flucht man schon mal, wenn die Kantinenkarte unlesbar ist, weil die Brille auf dem Schreibtisch liegen geblieben ist.

Letzte Woche haben sich aber auf einen Schlag unsere Zipperlein radikal verstärkt. Denn wir sind im Rahmen unseres internen Gesundheitsprogramms na•türlich gesund! in einen Altersanzug, den sogenannten „Age Explorer“ des Meyer-Hentschel-Instituts gestiegen und haben uns mit einem Prozess vertraut gemacht, dem wir alle ausgesetzt sind: Das Altern.

Versehen mit Sicht- und Hörbehinderung, Gewichten und piksenden Handschuhen haben wir ausprobiert, wie es klappt Treppen zu laufen, von niedrigen Sitzgelegenheiten aufzustehen und sich nach einem heruntergefallenen Stift zu bücken. Alltägliche Situationen, die im Age Explorer zu richtigen Herausforderungen wurden! Mit dem eingeschränkten Seh- und Hörvermögen waren „Ich verstehe kein Wort, ihr redet ja alle durcheinander. Da komme ich nicht mehr mit.“ oder „Ich kann nicht lesen, was da auf dem Display steht.“ nicht selten zu hörende O-Töne.

Ein interessantes Experiment, dass zum einen hilft, mehr Verständnis für ältere Menschen zu entwickeln, aber auch die Notwendigkeit deutlich macht, mit Sport die schon ab 30 abnehmende Muskulatur zu erhalten oder mit Kniebeugen beim Zähneputzen die Gelenke jung zu halten.

Und noch ein interessanter Aspekt: auch das Gefühl und die Beweglichkeit der Finger nimmt ab. Eine Tablettendose aufzubekommen, muss geübt sein! Um hier vorzubeugen hilft es, ein Instrument zu spielen oder ein bisschen Fingergymnastik zu machen. Da wird das Däumchen drehen auf einmal zu einer sinnvollen Beschäftigung.

European Communication Monitor 2014: Weltweit größte Studie zur strategischen Kommunikation vorgestellt

Sandra Liebich von Sandra Liebich
Produktmanagerin OTS - über Social Media, Trends und das PR-Marktgeschehen
Freitag, 11. Juli 2014 um 12:40 Uhr | Keine Kommentare
European Communication Summit Brüssel

European Communication Summit in Brüssel

Wie sehen Kommunikatoren in Europa ihre Profession? Welches sind die größten Herausforderungen in Pressestellen? Und was sind die Trends von heute und morgen?

Diese Fragen beantwortet der European Communication Monitor 2014, den Prof. Ansgar Zerfass gestern beim European Communication Summit in Brüssel vorstellte. Unter seiner Leitung hatte ein Verbund aus elf europäischen Universitäten über 2.700 Kommunikationsfachleute in 42 Ländern befragt.

Hier die aus meiner Sicht interessantesten Ergebnisse dieser weltweit größten länderübergreifenden Umfrage zu strategischer Kommunikation:

  1. Social Media steht für Kommunikatoren weit oben auf der Agenda, findet aber in ihrer eigenen Arbeitspraxis bislang nur mäßig statt.

  2. Mobile Kommunikation gilt als eines der wichtigsten Topics, ist in Unternehmen bislang aber kaum Realität.

  3. Neue Technologien sind bereichernd, erhöhen aber auch die Arbeitsbelastung und den “Always online”-Druck.

 

Im Detail:


Den ganzen Beitrag lesen

Die 11 wichtigsten Faktoren für ein Top-Gehalt in der PR

Jens Petersen von Jens Petersen
Leiter Unternehmenskommunikation - über moderne Pressearbeit und eigene Projekte
Montag, 07. Juli 2014 um 09:12 Uhr | Keine Kommentare

Wer Erfolge vorweisen kann, Führungskompetenz zeigt und viele Ideen produziert, hat die besten Chancen, zu den Topverdienern in der PR gezählt zu werden. Persönliche Erscheinung, Loyalität zum Arbeitgeber und der Status als First Mover sind dagegen deutlich weniger wichtig. Das haben wir zusammen mit unserem Umfragepartner Faktenkontor herausgefunden. 536 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Pressestellen deutscher Unternehmen haben an der jüngsten Umfrage teilgenommen.

Top-Gehalt in der PR

Roadshow “Do you speak global?”: Wie man international erfolgreich kommuniziert

Jens Petersen von Jens Petersen
Leiter Unternehmenskommunikation - über moderne Pressearbeit und eigene Projekte
Mittwoch, 02. Juli 2014 um 14:25 Uhr | Keine Kommentare
Christopher Barron, PR Newswire, Sales Manager DACH, heute Vormittag in Hamburg.

Christopher Barron, PR Newswire, Sales Manager DACH, heute Vormittag in Hamburg.

“Trust, Reliability and Delight” lauten die drei Schlüsselfaktoren für erfolgreiche internationale Kommunikation. Was das genau bedeutet, erläuterte heute Vormittag Christopher Barron von PR Newswire in der Hamburger Hafen City. Auf Einladung von news aktuell kamen rund 80 Kommunikationsfachleute zur gemeinsamen Roadshow. Titel: “Do you speak global?” Seit mehr als zehn Jahren arbeiten beide Unternehmen eng zusammen, um ihren Kunden den Versand von Pressemitteilungen rund um den Globus zu ermöglichen.

 

Pressemitteilungen genießen weiterhin hohen Stellenwert bei Journalisten

Christopher Barron hat für die Roadshow (acht Städte) spannende Zahlen mitgebracht. Für seine Studie hat PR Newswire  Journalisten befragt, die das Portal PRN for Journalists nutzen. Wichtig: Jeder zweite Redakteur sichtet mindestens ein Mal pro Tag “seine” Wire Services. Und auf die Frage, welches ihre Top-3-Quellen für Story-Ideen sind, nannten mehr als zwei Drittel (68 Prozent) Pressemitteilungen. Damit rangieren nur die allgemeinen E-Mails von Unternehmen oder Agenturen (75 Prozent) vor Pressemitteilungen. Barron: “But have people told you that journalists don’t read press releases? Don’t believe it!”


Den ganzen Beitrag lesen

White Paper zur Medienlandschaft in Japan

Marcus Heumann von Marcus Heumann
Leiter Geschäftsbereich Verbreitung
Donnerstag, 26. Juni 2014 um 08:37 Uhr | Keine Kommentare
Media Landscape Japan

White Paper: Japan Media Landscape

An dieser Stelle halten meine Kollegin Tanja Cordes und ich Sie auf dem Laufenden, wann immer wir neue Erkenntnisse und Untersuchungen unseres internationalen Partners PR Newswire oder Insights zu den vielfältigen Medienlandschaften weltweit bekommen.

Im April konnte ich hier über das von PRN Asia veröffentliche White Paper zu Hongkong, Taiwan, Singapur und Malaysia informieren.

Nun geht es weiter mit Infos zu Japan. Sicherlich ein spezieller, aber bestimmt ein wichtiger Markt für Produkte und Dienstleistungen aus dem deutschsprachigen Raum. Eine Zusammenfassung zum Thema gibt diese Pressemitteilung. Das White Paper steht hier zum kostenfreien Download für Sie bereit.

Google-Update Panda 4.0 ohne negative Auswirkungen auf Presseportal.de

Jens Petersen von Jens Petersen
Leiter Unternehmenskommunikation - über moderne Pressearbeit und eigene Projekte
Mittwoch, 18. Juni 2014 um 16:12 Uhr | 3 Kommentare

Panda 4.0 Google-UpdateVor etwa drei Wochen hat Google ein Update seines Suchalgorythmus eingespielt. Das Ziel von Panda 4.0 (so der Name des Updates) lautet, qualitativ hochwertige und redaktionell aufwendig produzierte Inhalte zu belohnen. Wer also lediglich existierenden Content aggregiert oder kopiert, der wird von Googles Panda 4.0 bestraft. Eine begrüßenswerte Initiative, denn letztlich sollen Suchergebnisse den Menschen dabei helfen, sich möglichst gut und umfassend zu informieren. Google arbeitet bereits seit Jahren daran, Inhalte mit Relevanz und Originalität weit oben zu platzieren. Unser Presseportal ist ein Angebot, das von diesem Trend stark profitiert.

Zwar hat es unmittelbar während des Panda-4.0-Roll-Outs bei Presseportal.de ein spürbare Delle gegeben. Aber das ist letztlich normal. Bei größeren Updates kommt es meistens zu größeren Bewegungen, die sich aber oft (wenn man nicht das direkte Ziel des jeweiligen Updates ist) wieder beruhigen. Wir haben die Entwicklung der letzten Wochen aufmerksam via Google Analytics verfolgt. Jetzt – also drei Wochen nach dem Update – haben sich unser Traffic und unsere Sichtbarkeit wieder auf dem Niveau von vor Panda 4.0 eingependelt.

In einigen SEO-Blogs wurde bereits berichtet, dass Plattformen wie die unsrige von Panda 4.0 “abgestraft” worden sind. Das ist falsch. Google sieht Presseportal.de weiterhin als maßgebliche Instanz für Presseinformationen an. Schließlich sind Pressemeldungen originäre Texte, die von Menschen für Menschen geschrieben werden.

Das weiss Google. Und deshalb leidet Presseportal.de keineswegs unter dem Update. Im Gegenteil. Unsere Kunden können sicher sein, dass sie auf einer Plattform präsent sind, die von Google als eine hochwertige Quelle eingestuft wird.


Den ganzen Beitrag lesen

Die 10 wichtigsten Tipps für erfolgreiche PR-Bilder

Jens Petersen von Jens Petersen
Leiter Unternehmenskommunikation - über moderne Pressearbeit und eigene Projekte
Dienstag, 17. Juni 2014 um 09:46 Uhr | 1 Kommentar

Bilder müssen frei verfügbar sein, müssen auf Smartphones “funktionieren” und möglichst frei von Branding sein. Das sind nur drei unserer 10 Tipps für erfolgreiche PR-Bilder. Zusammen mit unserem Partner Faktenkontor haben wir mal aufgeschrieben, was PR-Verantwortliche und Pressesprecher beachten müssen, damit ihre Pressebilder in Redaktionen, im Web und in Sozialen Netzwerken beachtet werden.

Erfolgreiche PR-Bilder

 

Was sich Journalisten in Sachen Bilder wünschen – Eindrücke von der CEPIC

Sandra Liebich von Sandra Liebich
Produktmanagerin OTS - über Social Media, Trends und das PR-Marktgeschehen
Donnerstag, 05. Juni 2014 um 18:43 Uhr | Keine Kommentare
Medien-Panel auf der CEPIC

Das Medienpanel auf der CEPIC (von links): Ute Oelker (Neue Post), Michael Dilger (Die Welt), Annette Krumreihn (VEMAG Medien), Moderator Christian Roewekamp (dpa), Florian Stickel (Microsoft), Andreas Trampe (stern)

Wie sieht die Arbeit in Bildredaktionen heute aus? Was wünschen sich Journalisten von Fotoagenturen und Bildzulieferern? Wie sehen sie die Zukunft der Bildbeschaffung? Und was beudetet das für unsere (Unternehmens)-Kunden, die via OTS ihre Bilder an Redaktionen liefern? Antworten auf diese Fragen erhalten wir gerade auf dem CEPIC Congress in Berlin.

Drei Tage lang trifft sich in Berlin die internationale Fotoagenturen-Community auf dem CEPIC Kongress. Wir von news aktuell sind zum ersten Mal dabei. Besonders spannend für uns: welche Infos können wir für unsere Kunden mit nach Hause nehmen.

Interessanten Input gaben heute Bildchefs und (Chef)-Redakteure deutscher Medien in einer Podiumsdiskussion, moderiert von unserem dpa-Kollegen Christian Roewekamp: Andreas Trampe (Stern), Michael Dilger (Die Welt), Ute Oelker (Neue Post), Annette Krumreihn (Naumann & Göbel Verlag / Komet Verlag) und Florian Stickel (Microsoft).

Wo suchen Redaktionen nach Bildern?


Den ganzen Beitrag lesen