Neue Veranstaltungsreihe “Recherche 2014 – Tipps für Ihre PR-Arbeit”

Sandra Liebich von Sandra Liebich
Produktmanagerin OTS - über Social Media, Trends und das PR-Marktgeschehen
Samstag, 01. März 2014 um 12:02 Uhr | Keine Kommentare

Termine Veranstaltungsreihe Recherche 2014news aktuell geht wieder auf Tour! Im März und April laden wir unsere Kunden und Interessierte ein, mit uns die Ergebnisse unserer Journalistenumfrage “Recherche 2014″ genauer unter die Lupe zu nehmen und zu schauen, wie PR-Arbeit heute aussehen muss, damit die richtigen Zielgruppen mit den richtigen Inhalten an den richtigen Orten erreicht werden.

Wo recherchieren Redakteure heute? Welche Inhalte wünschen sie sich von Pressestellen und PR-Agenturen? Welche Rolle spielen mobile Geräte inzwischen? Mit welchen Tools arbeiten Journalisten und wie kommt Pressematerial eigentlich “auf der anderen Seite des Schreibtisches” an? Und was kann news aktuell, um Kommunikatoren bei ihrer Arbeit zu unterstützen?

Folgende Termine stehen auf unserem Programm:

12. März, 9.30 Uhr     Düsseldorf    
12. März, 15 Uhr         Düsseldorf
13. März, 9.30 Uhr     Frankfurt      
20. März, 9.30 Uhr    München      
3. April, 9.30 Uhr      Hamburg
8. April, 9.30 Uhr       Berlin

Wir freuen uns auf Sie!

Veranstaltungstipp: Krisenkommunikationsgipfel 2014

Sandra Liebich von Sandra Liebich
Produktmanagerin OTS - über Social Media, Trends und das PR-Marktgeschehen
Dienstag, 21. Januar 2014 um 11:48 Uhr | Keine Kommentare

Parteikrise, Geheimdienstskandal, Jahrhundertflut, Shitstorms. Das vergangene Jahr hat uns wieder mal kräftig in Atem gehalten und reichlich Anlässe für Krisenkommunikation geboten. Im Auge des Vulkans: die Kommunikatoren. Wie gehen Öffentlichkeitsarbeiter mit Krisenfällen um? Wie bereiten sie sich vor? Welche Learnings ziehen sie aus überstandenen Krisen?

Darüber diskutieren Pressesprecher, Krisenbeauftrage, Wissenschaftler und Führungskräfte am 19. März 2014 an der Technischen Universität Berlin beim Krisenkommunikationsgipfel. Wir sind auch dieses Jahr wieder Medienpartner des Instituts für Krisenforschung der Uni Kiel, das seine alljährlich stattfindende Konferenz zum 20. Jubiläum gemeinsam mit der TU Berlin organisiert.

Meine Highlights: Als Hamburgerin freue ich mich auf den Pressesprecher der Hamburger Kulturbehörde, der darüber berichtet, wie die Fertigstellung der Elbphilharmonie kommunikativ begleitet wird. Außerdem für mich persönlich besonders interessant, wie die Deutsche Bahn beim Hochwasser 2013 die sozialen Netzwerke in ihr Beschwerdemanagement integriert hat. Zum gesamten Programm und zur Anmeldung geht’s hier.

Ein Preis, der die Branche bewegt: Unser PR-Bild Award

Jens Petersen von Jens Petersen
Leiter Unternehmenskommunikation - über moderne Pressearbeit und eigene Projekte
Dienstag, 26. November 2013 um 16:52 Uhr | Keine Kommentare

Das war ein feiner Abend: PR-Fachleute, Bildexperten und Journalisten friedlich vereint im 23. Stock über Hamburg. Der Anlass: Unser PR-Bild Award. Rund 250 Kommunikatoren kamen gestern ins Panoramadeck des EMPORIO. Ich bin immer wieder begeistert, welch ein großes Echo der Award in der Branche auslöst – und auch darüber hinaus.

Tolle Porträts, spektakuläre Berg-Aufnahmen, Totenköpfe, umgehackte Fernsehtürme, berührende Bilder von Flüchtlingen oder Crash Test Dummies in der Badewanne. All das bot der PR-Bild Award in diesem Jahr. Wieder ein Mal zeigte der Branchenpreis, dass die Fotografie im Internetzeitalter nicht an Bedeutung verloren hat. Im Gegenteil. Durch Smartphones und Apps wie Instagram oder SnapChat ist der Weg zum eigenen Bild immer kürzer geworden. Taglich werden hunderte Millionen von Bildern produziert und im Netz veröffentlicht. Selfie (also sich selbst fotografieren) wurde kürzlich sogar zum Wort des Jahres bei den Oxford Dictionaries. Alls das sind Herausforderungen, die auch für die PR-Fotografie von großer Bedeutung sind. Die Aufmerksamkeit sinkt. Nur das wirklich besondere Bild, das den Betrachter schnell und emotional packt, wird überhaupt wahrgenommen.

Frank Stadthoewer, Geschäftsführer news aktuell, moderierte den PR-Bild Award 2013

Frank Stadthoewer, Geschäftsführer von news aktuell, moderierte den PR-Bild Award 2013

Mahnende Stimmen wurden laut beim gestrigen PR-Bild Award. Insbesondere Markus Peichl, Chef der renommierten Lead Awards, ein wirklicher Visual Leader also, appellierte an Unternehmen und PR-Agenturen, den Fotografen ein Höchstmaß an kreativer Freiheit zu garantieren. Nur wenn der künstlerische Impuls groß und unverstellt ist, dann können herausragende Arbeiten, wie sie gestern beim PR-Bild Award ausgezeichnet wurden, entstehen. Wenn in Zukunft irgendwo hohe Budgets für Fotoproduktionen zu erwarten sind, dann bei den Auftraggebern in den Unternehmen. Wenn Fotografen es verstehen, diese Budgets für sich zu gewinnen und gleichzeitig vom Auftraggeber eine große künstlerische Freiheit zugesprochen bekommen, dann kann im Sinne der PR-Fotografie nur das Beste entstehen, so Markus Peichl.
Den ganzen Beitrag lesen

Heute Abend in Hamburg: PR-Bild Award 2013!

Jens Petersen von Jens Petersen
Leiter Unternehmenskommunikation - über moderne Pressearbeit und eigene Projekte
Montag, 25. November 2013 um 12:23 Uhr | Keine Kommentare

PR-Bild Award 2013Heute Abend zeichnen wir in in unserer Heimatstadt Hamburg die besten PR-Bilder des Jahres aus. Ab 18:00 Uhr finden sich rund 300 Kommunikatoren, Journalisten und Bildexperten im Emporio hoch über den Dächern der Stadt ein, um dabei zu sein, wenn wir die Sieger in insgesamt sechs Kategorien ehren. news aktuell vergibt den PR-Bild Award bereits zum achten Mal.

Wir haben einen tollen Abend organisiert. Zuerst geht es los mit einer Ausstellung der Shortlistbilder. Abschließend folgen Fachbeiträge rund um die Themen Kommunikation & Fotografie. Insights von absoluten Bildexperten erwarten unsere Gäste. Anschließend erfolgt die feierliche Preisvergabe, die news aktuell-Geschäftsführer Frank Stadthoewer vornehmen wird. Im Anschluss lassen wir den Abend gemeinsam ausklingen – und genießen den spektakulären Blick aus dem 23. Stock über die “schönste Stadt der Welt”.

Wer nicht live dabei sein kann, der schaltet sich entweder via Twitter ein (Hashtag: #prba13) oder holt sich unsere Award-App, die wir anlässlich des heutigen Abends in die Stores gestellt haben. Made by AppMachine übrigens. Gegen 21:00 Uhr werden wir via Pressemitteilung bekannt geben, wer den PR-Bild Award 2013 gewonnen hat.

Rund 1.700 Bilder haben Unternehmen und Agenturen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz eingereicht. Bei der öffentlichen Abstimmung haben sich 17.000 Fachleute und Fotofans beteiligt. Beides Rekorde für uns!

Wir freuen uns auf einen tollen Abend mit Ihnen und unseren Siegern!

DISCLAIMER: Teilnahme nur nach Voranmeldung möglich!


Den ganzen Beitrag lesen

Kommunikationskongress 2013 – Live dabei mit news aktuell und Zimpel

Jens Petersen von Jens Petersen
Leiter Unternehmenskommunikation - über moderne Pressearbeit und eigene Projekte
Mittwoch, 25. September 2013 um 11:01 Uhr | 1 Kommentar

Fast zweitausend Kommunikationsfachleute treffen sich Donnerstag und Freitag in Berlin, um über die aktuellen Themen der Branche zu diskutieren. news aktuell und Zimpel sind natürlich wieder mitten drin im Geschehen und treten erstmals gemeinsam beim Kommunikationskongress auf. Hier bei uns im Blog können Sie via ScribbleLive direkt mitverfolgen, was auf dem Kongress und an den Ständen von news aktuell und Zimpel morgen und übermorgen los ist. Viel Spaß!

Selbstverständlich heißt news aktuell alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Kongresses wieder an seiner Kaffee Bar willkommen. Genießen Sie bei uns am Stand traditionell aufgebrühten Cappuccino, Latte Macchiato und Espresso. Auch unsere praktische Handy-Tanke haben wir natürlich wieder im Gepäck. Sollte Ihr Smartphone oder Tablet aus dem letzten Loch pfeifen, dann tanken Sie bei uns einfach frischen Strom. Treffen Sie bei uns am Stand die Branche und nutzen Sie die lockere und informelle Atmosphäre fürs erfolgreiche Networking. (Sie finden uns wie immer im Erdgeschoss des BCC.)
Den ganzen Beitrag lesen

audience, content, devices – Nachlese #imk13

Monika John von Monika John
Leiterin Auftragsservice - aus dem Operationssaal
Donnerstag, 12. September 2013 um 12:14 Uhr | 1 Kommentar
Da saßen sie nun alle einträchtig auf dem Podium, die privaten und öffentlich-rechtlichen Inhaltelieferanten, der Softwarehersteller, der Kabelriese, die Videoplattform und die neue schwedische TV-Plattform. Man war sich einig, der TV-Konsum steigt, Qualitätsinhalte sind erforderlich und erstaunlich: Wertschöpfung könne nur durch Zusammenarbeit gelingen. Was nicht gesagt wurde: der TV-Kuchen wird schon heftig angeknabbbert. Microsoft mit der XBox und Kinect, Apple TV, Google TV, aber auch Joiz, Magine, Viacon, Vice Media, diverse TV-Apps und Yahoo haben schon die Kuchengabeln in der Hand. Auf Facebooks Liste steht schon lange die Erweiterung der Plattform in Richtung soziales Fernsehen. TV wird es mit dem Silicon Valley zu tun bekommen.

Generell kreisten die Debatten um drei große miteinander verquickte Bereiche: audience, content, devices. Das böse Geld durch Marketing/Werbung wurde nur implizit erwähnt. Deutlicher wurden da schon die start-ups, die ziemlich unverblümt wertvolle Daten über Nutzerverhalten tracken, die u.a. für die Werbeindustrie kostbar sind.

Verschlafen? VoD’s auf der Zielgerade?

Deutschland ist insofern eine Art Sonderfall, als dass das gebührenfinanzierte TV immer noch “Public service is core to our culture” (David Liddiment, BBC) ist. Allerdings: Während wir uns in Deutschland  noch mit Regulierungen beschäftigen, hat sich unsere Zielgruppe schon Joiz, Magine, Netflix, Watchever, Maxdome,  alleskino.de und vielen anderen Video-on-demand oder sogenannten Social-TV Angeboten zugewandt. Diese bieten, was gefragt ist: anytime and anywhere TV zu schauen.

Noch beruhigend scheint zu sein, dass der TV-Konsum  generell steigt, aber ebenso deutlich wird, dass die Abspielorte doch äußerst divergent sind und damit verlagert sich die Reichweite über alle screens.

Die Zielgruppe und ihre Gewohnheiten (digital habits) – nennt man sie nun millenials oder “diese 14-jährigen” (Bellut) – fest im Blick, entwickeln sich neben und um das lineare TV herum zahllose Angebote.

Mit Magine  betritt eine cloudbasierte TV-Plattform die Bühne, die ihren Zuschauern eine “easy consumption”, zeitversetzt und werbefrei verspricht,  jenseits von Sendern und Programmplanung. Allerdings befindet sich Magine noch in der Betaphase und vor riesigen Herausforderungen. Aktuell stehen nur 13 Sender und die ZDF-Mediathek zur Verfügung und es scheint noch erhebliche Performance-Probleme zu geben.
Den ganzen Beitrag lesen

Duales Studium – und dann?

Valerie Krämer von Valerie Krämer
Duale Studentin - über Ausbildung und Studium
Montag, 01. Juli 2013 um 13:23 Uhr | Keine Kommentare

Janine Heimbach ist mir ein Jahr voraus und hat im September 2012 nach drei Jahren Media Management Studium den besagten Hut werfen dürfen. Endlich durch mit dem ganzen Stress! Aber wie für jeden anderen Absolventen auch stellte sich für Janine zum Ende hin die Frage: Und jetzt?

Viele hängen im Anschluss an ihr Bachelor-Studium gleich noch einen Master ran – einige davon auch im Ausland, viele sind vertraglich ein oder zwei Jahre an ihr Unternehmen gebunden, einige bleiben auch freiwillig, andere suchen nach neuen Herausforderungen und manche stehen ohne Plan da. Bei news aktuell hatte Janine die Möglichkeit, gleich im Anschluss als Junior Account Managerin einzusteigen. Wenn man sich in seinem Unternehmen wohlfühlt, ist das natürlich der Idealfall und sorgt für einen reibungslosen Berufseinstieg – einer der vielen Vorteile eines dualen Studiums, wenn ihr mich fragt.
Den ganzen Beitrag lesen

MBK2013 – media sonar war vor Ort!

Dennis Widera von Dennis Widera
Projektleiter na•media sonar
Dienstag, 30. April 2013 um 13:45 Uhr | Keine Kommentare

Am 29.04.2013 ging der Deutsche Medienbeobachterkongress in Düsseldorf in die vierte Runde. Das Format rund um das Thema Medienbeobachtung bietet eine professionelle Plattform, um sich mit Brancheninteressierten und einer Vielzahl an Anbietern auszutauschen.

Der Tag begann mit Keynotes und Impulsvortägen u.a. von Bernd Ziesemer (Hoffmann und Campe) und Anna-Maria Zahn (Fachgruppe Social Media im BVDW). Weitere interessante Vorträge, sowohl von Monitoring-Anbietern, aber auch seitens unabhängiger Unternehmen, die das Thema Monitoring in den eigenen Reihen schon umsetzen, folgten. Besonders sympatisch bleibt mir Frank R. Schulz vom Deutschen Weininstitut im Gedächtnis, der auf eine sehr sympatische Weise den Einsatz eines Monitoring-Tools für seine Kommunikationsaurichtung darstellte.
Den ganzen Beitrag lesen

Was man auf der CeBIT über Enterprise 2.0 lernen kann

Valerie Krämer von Valerie Krämer
Duale Studentin - über Ausbildung und Studium
Montag, 11. März 2013 um 09:10 Uhr | 2 Kommentare

SAP: Share your Dreams Vom 05.-09.03.2013 fand die diesjährige CeBIT statt. Das Leitthema “Shareconomy” passte mir gut, da ich mich in meiner Bachelorarbeit mit der Analyse von Web 2.0 Anwendungen und deren innerbetrieblichen Einsatzmöglichkeiten zur Förderung der internen Kommunikation beschäftige. Kollegen dazu zu motivieren, Wissen zu teilen, Ideen zu diskutieren, bereichsübergreifend zusammen zu arbeiten und – im besten Fall – den eigenen Nutzen in dieser kollaborativen Arbeitsweise zu sehen, ist das Ziel meiner Arbeit.

Letzten Donnerstag machte ich mich also auf den Weg nach Hannover. Ein Glück hatte ich mich im Vorwege durch die, meiner Meinung nach, sehr schwerfälligen Suchmöglichkeiten der Website gekämpft und die (für meine Bachelorarbeit) wichtigsten Veranstaltungen herausgefiltert. Hauptfokus sollte für mich daher das Webciety Forum in Halle 6 werden, wo es zahlreiche Vorträge rundum das Thema Enterprise 2.0 geben sollte.

“Die Zukunft des digitalen Arbeitsplatzes” und “Entwicklungen zum Social Intranet”

„Um social zu arbeiten, muss man anfangen social zu denken.“ Tim Miksa (netmedia)

Heutzutage müssen wir den Wandel von der reinen Bereitstellung von Informationen über die Vernetzung von Mitarbeitern hin zur Kollaboration und Teamarbeit schaffen. Denn, was in den letzten Jahren bei vielen Technologien vergessen wurde, ist der Mensch und seine individuellen Anforderungen.
Den ganzen Beitrag lesen

Live-Kommunikation: Veranstaltungsreihe zur multimedialen Umsetzung von Events

Frank Schleicher von Frank Schleicher
Projektmanager Multimedia
Dienstag, 29. Januar 2013 um 09:52 Uhr | Keine Kommentare

Impressionen von der BEST OF EVENTS 2013 Foto: Bernd Thissen

Veranstaltungen sind ein hervorragendes Mittel, um mit Kunden, Mitarbeitern, Journalisten und der breiten Öffentlichkeit zu kommunizieren. Die Konzeption und Begleitung von Pressekonferenzen, Messeauftritten und anderen Events gehört deshalb zu den klassischen Aufgaben von Kommunikationsabteilungen und Agenturen.

Vordergründig richtet sich Live-Kommunikation an einen begrenzten Teilnehmerkreis. Mit einer professionellen Dokumentation und Kommunikation vor, während und nach der Veranstaltung kann die Reichweite von Live-Kommunikation jedoch deutlich gesteigert werden. Die Maßnahmen reichen von klassischer Pressearbeit über die Nutzung von Social Media bis zur Erstellung besonderer Websites, die alle Informationen zu einem Event zusammenführen. So wirkt die Veranstaltung in der Kommunikation nach der Live-Kommunikation nach.

Unverzichtbar sind dabei visuelle Inhalte, die den Event für Teilnehmer, Medien und das Publikum im Internet dokumentieren und in Szene setzen.
Den ganzen Beitrag lesen