news aktuell blog – Pressemitteilungen, Journalistenkontakte, Social Media Monitoring, Multimedia

17. Dezember 2014
Jens Petersen

Jens Petersen

Leiter Unternehmenskommunikation - über moderne Pressearbeit und eigene Projekte
quotes
Was wir heute im Internet erleben, ist vergleichbar mit dem kulturellen und gesellschaftlichen Umbruch durch die Erfindung des Buchdrucks: Spannend, herausfordernd und voller Überraschungen. Freuen wir uns, dass wir mittendrin sind! quotes up

Best Practice: Fünf Faktoren für ein erfolgreiches Presseportal

von Jens Petersen
Leiter Unternehmenskommunikation - über moderne Pressearbeit und eigene Projekte
Dienstag, 09 Dezember 2014 um 16:47 Uhr | Keine Kommentare

Nun ist es amtlich. Unser neues Presseportal ist online und für Journalisten, PR-Schaffende und Informationssuchende aller Couleur einsatzbereit. Ziemlich genau ein Jahr lang haben wir konzeptioniert, designt, beraten und programmiert. Das Ergebnis macht mich ein wenig stolz. Unser Portal ist smart, modern und lecker geworden – ohne dabei unser dpa-Heritage und unsere Medienherkunft zu mindern. Im Gegenteil: Seriös, vertrauensvoll und schnörkellos kommt das Portal daher. Genauso wie es eine gute Nachricht sein sollte.

Startseite Presseportal.de

Die Startseite des neuen Presseportals.

 

Wir haben in den letzten gut 300 Tagen intensiv an unserem neuen Portal gefeilt. Unser Projektteam, das streng nach agilen Methoden gearbeitet hat, stand beinahe täglich vor neuen Herausforderungen und Problemen, denn das Presseportal ist mittlerweile eine hoch komplexe Angelegenheit geworden. Rund 12.000 Newsrooms, 60.000 Bilder und ein Meldungspool von Hundertausenden von Texten mussten arrangiert und gebändigt werden.


Den ganzen Beitrag lesen

Mögen Fans und Follower den Content von Unternehmen im Social Web nicht?

von Jens Petersen
Leiter Unternehmenskommunikation - über moderne Pressearbeit und eigene Projekte
Donnerstag, 27 November 2014 um 13:31 Uhr | 1 Kommentar

Unsere gemeinsame Umfrage mit Faktenkontor hat ergeben, dass der von Pressestellen meist genannte Grund für Unzufriedenheit mit der eigenen Performance im Social Web die schwach ausgeprägte Interaktion mit den eigenen Fans und Followern ist. So weit so gut. Oder besser: nicht gut. Die Frage bleibt: Sind die Inhalte der Unternehmen so uninteressant, dass die Menschen kein Engagement zeigen? Oder sind Fans und Follower sowieso wesentlich verhaltener, was die Kommunikation mit Marken betrifft, als es sich die Unternehmen wünschen? (OK, Ausnahmen gibt es immer. Und Shitstorms würde ich hier mal rausrechnen …)

Wie auch immer. Das Ergebnis zeigt jedenfalls, dass sich Unternehmen noch intensiver Gedanken machen müssen, welche Inhalte sie auf den sozialen Plattformen präsentieren. Klar, das ist nicht unbedingt einfach, den der Reiz, schnell mal irgendwas rauszuhauen, damit die Facebookseite nicht veraltet anmutet, ist groß.

Trotzdem: Immer von der Relevanz her denken! Übrigens, unsere Infografiken und Umfragen, in denen wir uns in der Regel mit Phänomenen und Fragestellungen aus dem Social Web beschäftigen, finden meistens eine hervorragende Resonanz. Schauen Sie sich doch einfach mal unser Storify dazu an.

Social Media Frust


Den ganzen Beitrag lesen

Radio-PR rockt! Warum das Medium Radio weder alt noch öde ist

von Jens Petersen
Leiter Unternehmenskommunikation - über moderne Pressearbeit und eigene Projekte
Montag, 03 November 2014 um 13:39 Uhr | Keine Kommentare

Ja, ja, das gute alte Radio… So denken viele. Social Media und andere digitale Disziplinen dominieren nach wie vor die Agenda. Aber ist das ein Grund, das Medium Radio aus den Augen zu verlieren oder sogar für unwichtig zu erklären? Nein, auf keinen Fall! Deshalb haben wir mal einige Zahlen und Argumente in einer brandneuen Infografik zusammengefasst.

Das Radio ist nach wie vor von entscheidender Bedeutung für die Meinungsbildung der Deutschen. Und die findet natürlich nicht nur in den wenigen Minuten Sendezeit für Nachrichten statt. Nein, Umfragen, Expertenmeinungen und bunte Beiträge finden via Radio schnell und intensiv in die Köpfe der Hörer. Also, liebe Kommunikatoren: Mal wieder etwas mehr über Radio-PR nachdenken?

Radio-PR

 

Was Kommunikationschefs am meisten fürchten: Inhaltliche Fehler, falsche Krisenkommunikation und von der Geschäftsführung übergangen werden

von Jens Petersen
Leiter Unternehmenskommunikation - über moderne Pressearbeit und eigene Projekte
Mittwoch, 15 Oktober 2014 um 09:08 Uhr | Keine Kommentare

Seien wir mal ehrlich: Die Phrase, dass Scheitern gleich Chance ist, ist ja schön und gut. Fehler machen wollen wir alle aber trotzdem nicht, oder? Und schon gar nicht wir Kommunikationschefs. Deshalb haben wir gemeinsam mit unserem Umfragenpartner Faktenkontor mal in den Pressestellen nachgefragt. “Wovor hat der Chef am meisten Angst?”. Mehr als 500 PR-Profis haben mitgemacht. Hier das Ergebnis:

Ängste von Kommunikationschefs

 


Den ganzen Beitrag lesen

“Not a single tie in sight”: Wie ein PR-Profi aus London den Kommunikationskongress erlebt

von Jens Petersen
Leiter Unternehmenskommunikation - über moderne Pressearbeit und eigene Projekte
Donnerstag, 02 Oktober 2014 um 13:27 Uhr | Keine Kommentare

Der Kommunikationskongress 2014 liegt schon wieder hinter uns. Wie immer ein absolutes Highlight der Branche! Zumindest aus unserer eigenen deutschen Perspektive. Aber wie sieht ein PR-Profi aus dem Ausland das? Lesen Sie hier die Eindrücke von Chris Barron aus London. Chris arbeitet für unseren Partner PR Newswire und ist dort Sales Manager  (D.A.CH. and Mediterranen Regions). Seine Aufgabe ist es, den bei uns ansässigen Firmen eine Verbreitung von Unternehmensinformationen in UK, USA und rund um den Erdball schmackhaft zu machen. news aktuell und PR Newswire arbeiten mittlerweile seit mehr als zehn Jahren Hand in Hand, wenn es globale Kommunikation und Reichweite geht.

 

Lesen Sie hier, wie Chris Barron den Kommunikationkongress 2014 erlebt hat (Thanks a lot, Chris!):

Chris Barron, PR Newswire

Chris Barron, PR Newswire

“Donnerstag, 25. September : It’s 8.30am and I’ve just arrived at the BCC Conference centre in Berlin for Tag 1 of the Kommunikationskongress 2014, Germany’s premier event for the PR and Communications Industry.

This event really attracts the “who’s who” of the German PR and Communication world, (here comes my first observation) which appears to be clearly BOOMING!

I was greeted at the main entrance by na’s Flora Holder, where I was pleasantly surprised to be handed a rather nice, free na / PRN branded bag. On entering the main hall, I was immediately struck by the creative, vibrant, exciting, energetic 2,000+ PR and Communications professionals who were in attendance. Looking around, I soon noticed that almost every other person was also sporting the same na / PRN bag. A good investment from both our marketing teams!


Den ganzen Beitrag lesen

Was Pressestellen wirklich erfolgreich macht

von Jens Petersen
Leiter Unternehmenskommunikation - über moderne Pressearbeit und eigene Projekte
Mittwoch, 17 September 2014 um 08:53 Uhr | Keine Kommentare

Individuelle Medienkontakte, eine breite Zielgruppen-Abdeckung und die Konzentration auf das Unternehmensimage gehören zu den Top-10-Faktoren, die eine Pressestelle besonders erfolgreich machen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Befragung unter knapp 300 Fach- und Führungskräften aus deutschen Unternehmenspressestellen. Die Untersuchung wurde von unserem Partner Faktenkontor in Kooperation mit der Hochschule Mainz erstellt.

140911_FAK-NA_Grafik_6_Scroll-Version


Den ganzen Beitrag lesen

Erster Großer Golfcup der PR-Branche

von Jens Petersen
Leiter Unternehmenskommunikation - über moderne Pressearbeit und eigene Projekte
Freitag, 12 September 2014 um 15:42 Uhr | Keine Kommentare

Ein herrlicher Spätsommertag, traumhafte norddeutsche Kulisse und entspannte PR-Profis auf dem Grün: Perfekte Voraussetzungen für den ersten Großen Golfcup der PR-Branche. Zusammen mit dem PR Report und der GPRA haben wir auf Gut Kaden vor den Toren Hamburgs eingeladen. Rund 60 golfbegeisterte PR-Schaffende, egal ob mit Top-Handicap oder als Anfänger, haben heute den Schläger geschwungen.

Schauen Sie sich die Bilder vom Tage an. Da kriegt man doch Lust, das nächste Mal dabei zu sein, oder?

Eine rauschende Party! Jubiläumsfest zum 25. Geburtstag

von Jens Petersen
Leiter Unternehmenskommunikation - über moderne Pressearbeit und eigene Projekte
Sonntag, 24 August 2014 um 15:22 Uhr | Keine Kommentare

Fast 400 Gäste waren dabei, als wir im ‘Schöne Aussichten’ den 25. Geburtstag von news aktuell gefeiert haben! Danke an alle Gäste, die Gründer und Geschäftsführer Carl-Eduard Meyer einen solchen Abschied bereitet haben. Ja, denn Streumeyer, der Mr. Sendman der PR-Branche, geht in den Ruhestand. Wir werden Dich sehr vermissen, lieber Edu! Hier die ersten Fotos vom Event. Toll war’s!


Den ganzen Beitrag lesen

Erste Schritte ins Netz – Teil drei unserer Jubiläums-Chronik

von Jens Petersen
Leiter Unternehmenskommunikation - über moderne Pressearbeit und eigene Projekte
Mittwoch, 16 Juli 2014 um 08:43 Uhr | Keine Kommentare

Erste Homepage von news aktuell 1996

Startseite der ersten Website von news aktuell (1996)

Um den Eintritt von news aktuell ins Web ranken sich bereits Legenden. Hat Gründer Carl-Eduard Meyer damals tatsächlich gesagt “Internet? Brauchen wir nicht!”? Und wie sehr hat unser damaliger Student und heutiger Geschäftsführer Frank Stadthoewer tatsächlich gegen die Anweisung seines Dienstherrn Meyer verstoßen und in Eigenregie unsere erste Website gebaut? Die endgültige Wahrheit hat sich wohl in den Nebeln der Zeit verflüchtigt. Fakt aber ist: Als news aktuell im Sommer 1996 ins Internetzeitalter einstieg, war das für das kleine Team eine absolute Zeitenwende. Der steile Aufstieg begann.

Damals war es kaum vorstellbar: Eine Firma, die aus weniger als 20 Personen bestand, stellte eine eigene Website ins Netz. Wir waren eine absolute Ausnahme. Viele fragten sich, wozu so etwas gut sein kann. Selbst große Medienmarken wie SPIEGEL ONLINE befanden sich Mitte der Neunziger noch ganz am Anfang ihrer digitalen Erfolgsgeschichte.
Den ganzen Beitrag lesen

Die 11 wichtigsten Faktoren für ein Top-Gehalt in der PR

von Jens Petersen
Leiter Unternehmenskommunikation - über moderne Pressearbeit und eigene Projekte
Montag, 07 Juli 2014 um 09:12 Uhr | Keine Kommentare

Wer Erfolge vorweisen kann, Führungskompetenz zeigt und viele Ideen produziert, hat die besten Chancen, zu den Topverdienern in der PR gezählt zu werden. Persönliche Erscheinung, Loyalität zum Arbeitgeber und der Status als First Mover sind dagegen deutlich weniger wichtig. Das haben wir zusammen mit unserem Umfragepartner Faktenkontor herausgefunden. 536 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Pressestellen deutscher Unternehmen haben an der jüngsten Umfrage teilgenommen.

Top-Gehalt in der PR

Links