news aktuell blog – Pressemitteilungen, Journalistenkontakte, Social Media Monitoring, Multimedia

03. September 2014
Jens Petersen

Jens Petersen

Leiter Unternehmenskommunikation - über moderne Pressearbeit und eigene Projekte
quotes
Was wir heute im Internet erleben, ist vergleichbar mit dem kulturellen und gesellschaftlichen Umbruch durch die Erfindung des Buchdrucks: Spannend, herausfordernd und voller Überraschungen. Freuen wir uns, dass wir mittendrin sind! quotes up

Eine rauschende Party! Jubiläumsfest zum 25. Geburtstag

von Jens Petersen
Leiter Unternehmenskommunikation - über moderne Pressearbeit und eigene Projekte
Sonntag, 24 August 2014 um 15:22 Uhr | Keine Kommentare

Fast 400 Gäste waren dabei, als wir im ‘Schöne Aussichten’ den 25. Geburtstag von news aktuell gefeiert haben! Danke an alle Gäste, die Gründer und Geschäftsführer Carl-Eduard Meyer einen solchen Abschied bereitet haben. Ja, denn Streumeyer, der Mr. Sendman der PR-Branche, geht in den Ruhestand. Wir werden Dich sehr vermissen, lieber Edu! Hier die ersten Fotos vom Event. Toll war’s!


Den ganzen Beitrag lesen

Erste Schritte ins Netz – Teil drei unserer Jubiläums-Chronik

von Jens Petersen
Leiter Unternehmenskommunikation - über moderne Pressearbeit und eigene Projekte
Mittwoch, 16 Juli 2014 um 08:43 Uhr | Keine Kommentare

Erste Homepage von news aktuell 1996

Startseite der ersten Website von news aktuell (1996)

Um den Eintritt von news aktuell ins Web ranken sich bereits Legenden. Hat Gründer Carl-Eduard Meyer damals tatsächlich gesagt “Internet? Brauchen wir nicht!”? Und wie sehr hat unser damaliger Student und heutiger Geschäftsführer Frank Stadthoewer tatsächlich gegen die Anweisung seines Dienstherrn Meyer verstoßen und in Eigenregie unsere erste Website gebaut? Die endgültige Wahrheit hat sich wohl in den Nebeln der Zeit verflüchtigt. Fakt aber ist: Als news aktuell im Sommer 1996 ins Internetzeitalter einstieg, war das für das kleine Team eine absolute Zeitenwende. Der steile Aufstieg begann.

Damals war es kaum vorstellbar: Eine Firma, die aus weniger als 20 Personen bestand, stellte eine eigene Website ins Netz. Wir waren eine absolute Ausnahme. Viele fragten sich, wozu so etwas gut sein kann. Selbst große Medienmarken wie SPIEGEL ONLINE befanden sich Mitte der Neunziger noch ganz am Anfang ihrer digitalen Erfolgsgeschichte.
Den ganzen Beitrag lesen

Die 11 wichtigsten Faktoren für ein Top-Gehalt in der PR

von Jens Petersen
Leiter Unternehmenskommunikation - über moderne Pressearbeit und eigene Projekte
Montag, 07 Juli 2014 um 09:12 Uhr | Keine Kommentare

Wer Erfolge vorweisen kann, Führungskompetenz zeigt und viele Ideen produziert, hat die besten Chancen, zu den Topverdienern in der PR gezählt zu werden. Persönliche Erscheinung, Loyalität zum Arbeitgeber und der Status als First Mover sind dagegen deutlich weniger wichtig. Das haben wir zusammen mit unserem Umfragepartner Faktenkontor herausgefunden. 536 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Pressestellen deutscher Unternehmen haben an der jüngsten Umfrage teilgenommen.

Top-Gehalt in der PR

Roadshow “Do you speak global?”: Wie man international erfolgreich kommuniziert

von Jens Petersen
Leiter Unternehmenskommunikation - über moderne Pressearbeit und eigene Projekte
Mittwoch, 02 Juli 2014 um 14:25 Uhr | Keine Kommentare

Christopher Barron, PR Newswire, Sales Manager DACH, heute Vormittag in Hamburg.

Christopher Barron, PR Newswire, Sales Manager DACH, heute Vormittag in Hamburg.

“Trust, Reliability and Delight” lauten die drei Schlüsselfaktoren für erfolgreiche internationale Kommunikation. Was das genau bedeutet, erläuterte heute Vormittag Christopher Barron von PR Newswire in der Hamburger Hafen City. Auf Einladung von news aktuell kamen rund 80 Kommunikationsfachleute zur gemeinsamen Roadshow. Titel: “Do you speak global?” Seit mehr als zehn Jahren arbeiten beide Unternehmen eng zusammen, um ihren Kunden den Versand von Pressemitteilungen rund um den Globus zu ermöglichen.

 

Pressemitteilungen genießen weiterhin hohen Stellenwert bei Journalisten

Christopher Barron hat für die Roadshow (acht Städte) spannende Zahlen mitgebracht. Für seine Studie hat PR Newswire  Journalisten befragt, die das Portal PRN for Journalists nutzen. Wichtig: Jeder zweite Redakteur sichtet mindestens ein Mal pro Tag “seine” Wire Services. Und auf die Frage, welches ihre Top-3-Quellen für Story-Ideen sind, nannten mehr als zwei Drittel (68 Prozent) Pressemitteilungen. Damit rangieren nur die allgemeinen E-Mails von Unternehmen oder Agenturen (75 Prozent) vor Pressemitteilungen. Barron: “But have people told you that journalists don’t read press releases? Don’t believe it!”


Den ganzen Beitrag lesen

Google-Update Panda 4.0 ohne negative Auswirkungen auf Presseportal.de

von Jens Petersen
Leiter Unternehmenskommunikation - über moderne Pressearbeit und eigene Projekte
Mittwoch, 18 Juni 2014 um 16:12 Uhr | 3 Kommentare

Panda 4.0 Google-UpdateVor etwa drei Wochen hat Google ein Update seines Suchalgorythmus eingespielt. Das Ziel von Panda 4.0 (so der Name des Updates) lautet, qualitativ hochwertige und redaktionell aufwendig produzierte Inhalte zu belohnen. Wer also lediglich existierenden Content aggregiert oder kopiert, der wird von Googles Panda 4.0 bestraft. Eine begrüßenswerte Initiative, denn letztlich sollen Suchergebnisse den Menschen dabei helfen, sich möglichst gut und umfassend zu informieren. Google arbeitet bereits seit Jahren daran, Inhalte mit Relevanz und Originalität weit oben zu platzieren. Unser Presseportal ist ein Angebot, das von diesem Trend stark profitiert.

Zwar hat es unmittelbar während des Panda-4.0-Roll-Outs bei Presseportal.de ein spürbare Delle gegeben. Aber das ist letztlich normal. Bei größeren Updates kommt es meistens zu größeren Bewegungen, die sich aber oft (wenn man nicht das direkte Ziel des jeweiligen Updates ist) wieder beruhigen. Wir haben die Entwicklung der letzten Wochen aufmerksam via Google Analytics verfolgt. Jetzt – also drei Wochen nach dem Update – haben sich unser Traffic und unsere Sichtbarkeit wieder auf dem Niveau von vor Panda 4.0 eingependelt.

In einigen SEO-Blogs wurde bereits berichtet, dass Plattformen wie die unsrige von Panda 4.0 “abgestraft” worden sind. Das ist falsch. Google sieht Presseportal.de weiterhin als maßgebliche Instanz für Presseinformationen an. Schließlich sind Pressemeldungen originäre Texte, die von Menschen für Menschen geschrieben werden.

Das weiss Google. Und deshalb leidet Presseportal.de keineswegs unter dem Update. Im Gegenteil. Unsere Kunden können sicher sein, dass sie auf einer Plattform präsent sind, die von Google als eine hochwertige Quelle eingestuft wird.


Den ganzen Beitrag lesen

Die 10 wichtigsten Tipps für erfolgreiche PR-Bilder

von Jens Petersen
Leiter Unternehmenskommunikation - über moderne Pressearbeit und eigene Projekte
Dienstag, 17 Juni 2014 um 09:46 Uhr | 1 Kommentar

Bilder müssen frei verfügbar sein, müssen auf Smartphones “funktionieren” und möglichst frei von Branding sein. Das sind nur drei unserer 10 Tipps für erfolgreiche PR-Bilder. Zusammen mit unserem Partner Faktenkontor haben wir mal aufgeschrieben, was PR-Verantwortliche und Pressesprecher beachten müssen, damit ihre Pressebilder in Redaktionen, im Web und in Sozialen Netzwerken beachtet werden.

Erfolgreiche PR-Bilder

 

Global Newswire Forum 2014: See you again next year!

von Jens Petersen
Leiter Unternehmenskommunikation - über moderne Pressearbeit und eigene Projekte
Dienstag, 03 Juni 2014 um 14:37 Uhr | Keine Kommentare

Heute endete der dritte und letzte Tag unseres Global Newswire Forum 2014 in Berlin. Drei Tage voller Networking, Fachvorträgen und Erlebnissen liegen hinter uns. Es war eine großartige Erfahrung, all unsere weltweiten Partner von PR Newswire persönlich zu treffen und sich auszutauschen über Kommunikation, kulturelle Unterschiede und Erfahrungen im Sales. Ein toller Erfolg, der unseren internationalen Gästen hoffentlich genauso viel Spaß gemacht hat wie mir. Bye, bye, see you all next year!

Global Newswire Forum 2014

Heute hörten wir einen Vortrag von Jamie LaJoie, der als Vice President Sales für den Verkauf der Dienste unseres Partners PR Newswire in Amerika verantwortlich ist. Jamie gab uns einen detaillierten Bericht über die Reorganisation seines Verkaufsteams und die zahlreichen Herausforderungen auf dem nordamerikanischen Kommunikationsmarkt.

Sein Credo: Nur wer sehr eng mit seinen Kunden in Verbindung steht, erkennt die richtigen und wichtigen Möglichkeiten, die zu neuen Geschäften und zu einer prosperierenden Kundenbeziehung führen. Sein Sales Team ist aufgerufen, sich jeden Tag zu verbessern und sich neues Wissen und neue Skills anzueignen. “Otherwise you will only improve your mistakes”, sagt Jamie.


Den ganzen Beitrag lesen

Global Newswire Forum 2014: “What a banana can teach you”

von Jens Petersen
Leiter Unternehmenskommunikation - über moderne Pressearbeit und eigene Projekte
Montag, 02 Juni 2014 um 11:55 Uhr | Keine Kommentare

Heute in Berlin startet unser Global Newswire Forum 2014. Rund 50 Kolleginnen und Kollegen von unserem internationalen Partner PR Newswire sind in die Hauptstadt gekommen: Networking, gegenseitiges Verständnis und Förderung der internationalen Zusammenarbeit sind das Ziel. Gemeinsam mit dem Sales Team von news aktuell und APA OTS wird das zehnte Jubiläum unserer engen Kooperation gefeiert. Am heutigen Vormittag spielten aber erstmal die Bananen eine zentrale Rolle…

Global Newswire Forum 2014

“What a banana can teach you”. Edith Stier-Thompson (dpa Picture-Alliance, ab Mitte des Jahres Geschäftsführerin news aktuell) und Paul Page (CFO von PR Newswire EMEA & India)  amüsieren sich bestens mit den gelben Früchten. (vlnr)

 

Bereits gestern Abend begrüßten Lisa Ashworth (PR Newswire) und Carl-Eduard Meyer (news aktuell) die Gäste, die aus allen Ecken der Welt angereist sind: Aus Europa, aus den USA, aus Indien, aus China, aus Israel und Dubai. Und was haben die allermeisten unserer Gäste aus dem In- und Ausland gemeinsam? Richtig: Sie öffnen eine Banane an der selben Seite (OK, bis auf etwa fünf Prozent, die es erstaunlicher Weise am Ende mit dem schwarzen Knubbel versuchen …)


Den ganzen Beitrag lesen

Social Media hat bei Investitionen derzeit keine Priorität

von Jens Petersen
Leiter Unternehmenskommunikation - über moderne Pressearbeit und eigene Projekte
Mittwoch, 21 Mai 2014 um 14:17 Uhr | Keine Kommentare

Wir haben zusammen mit unserem Partner Faktenkontor bei den Pressestellen deutscher Unternehmen nachgefragt, in welche Bereich sie in diesem Jahr besonders stark investieren. Sicher nicht ganz unerwartet liegt die “klassische Pressearbeit” ganz vorn bei den Investitionsschwerpunkten. Aber das auf Platz zwei die eigene Homepage und auf Platz drei eigene Veranstaltungen folgen, hat mich dann doch etwas gewundert. Social Media Kommunikation liegt erst auf Platz fünf. Was ist da los? Eine offene Abkehr vom Besiedeln der Sozialen Netzwerke hin zum eigenen kleinen Reich, das wachsen und gedeihen soll?

Ich fürchte, die Ergebnisse unserer Umfrage dokumentieren den Social Media Frust vieler Kommunikationsfachleute. Investitionen, deren Nutzen sich nur schwer in Excel-Listen und ROI dokumentieren lassen, haben es in der Entscheiderebene naturgemäß schwerer. Da besinnt man sich lieber auf vermeintlich sicheres Terrain und kümmert sich vermehrt um den eigenen Garten: Pressearbeit, Homepage, Bilderstrecken. Aber bitte dabei nicht vergessen: Auch wenn die Euphorie abgenommen hat, der Austausch mit Fans und Followern ist und bleibt wichtig. Er darf kein Nischendasein führen oder ausschließlich der Marketingabteilung überlassen werden.

re:publica 14: Mit Knall & Fahne, Cyborgs und einer gewissen Ratlosigkeit

von Jens Petersen
Leiter Unternehmenskommunikation - über moderne Pressearbeit und eigene Projekte
Donnerstag, 08 Mai 2014 um 09:09 Uhr | Keine Kommentare

re:publica 2014

Sabbeln und Sonnenbaden auf der re:publica 2014: Wichtigste Nebenbeschäftigungen.

Zuerst ein Geständnis: Ich war gestern zum ersten Mal auf der re:publica. Warum ich bis jetzt nie die Zeit gefunden habe, weiss ich auch nicht. Egal, mein Fazit vorab. Es hat sich gelohnt. Selbst wenn ich auch nur einen einzigen Tag in Berlin war. Was bleibt hängen? Antwort: Ein unglaublich kühner Erklärungsversuch zur Lage des modernen Journalismus vom schweizerischen Redaktor (ja, so heißt das dort) Constantin Seibt, eine etwas zu selbstreferenzielle Talkrunde zum Onlinejournalismus und ein abgehobenes aber extrem unterhaltsames Panel zum Thema Cyborgs.

Beginnen wir mit Seibt. Der Titel seiner Rede lautete „Journalismus. Nur besser“. Ich bin immer wieder beeindruckt, wenn Leute es schaffen, einfach so auf der Bühne zu stehen, zu reden und hunderte Zuhörer zu fesseln. Dabei redete Seibt seltsam monoton und kam sowieso ziemlich pessimistisch rüber. Von Untergang und Ende war viel zu hören. “Wenn man schon untergeht, dann mit einem Knall, mit einer Fahne. Nicht mit einem Winseln.” Zwar brilliant vorgetragen, aber insgesamt etwas zu negativ für meinen Geschmack.


Den ganzen Beitrag lesen

Links